MINT-Girls Challenge 2021

RedakteurIn: Petra Eichler
[ Bildrechte anzeigen ]

Zur Bekämpfung von Themen wie Klimawandel, Armut, Hunger, Krankheiten, Umweltverschmutzung uvm. haben die Vereinten Nationen 17 Nachhaltigkeits-Ziele, die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs), festgelegt, die alle Länder der Erde anstreben sollen. Viele dieser Probleme lassen sich mit Kompetenzen in MINT-Bereichen bekämpfen.

Um auch Mädchen für solche Berufe zu begeistern, wurde die MINT-Girls Challenge für Teilnehmende bereits ab dem Kindergartenalter bis zur Sek II ins Leben gerufen.

Was bedeutet MINT?
MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Was sind die SDG?
Diese Abkürzung steht für 17 nachhaltige Entwicklungsziele, die sogenannten Sustainable Development Goals, die von den Vereinten Nationen festgelegt wurden. Dazu zählen Themen wie Bekämpfung der Armut, Geschlechtergleichheit, nachhaltiger Konsum und Produktion, bezahlbare und saubere Energie, Maßnahmen zum Klimaschutz uvm.
Mehr Infos dazu gibt es hier

Was ist die MINT-Girls Challenge?
Dieser Wettbewerb wurde von der Industriellen-Vereinigung, dem Bundeskanzleramt und dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort in Kooperation mit DaVinciLab ins Leben gerufen.
Dabei sollen vor allem Mädchen einerseits für Berufe in den MINT-Bereichen motiviert werden und sich andererseits mit den SDGs beschäftigen und dazu Projekte entwickeln.
 

 

Wie kann man teilnehmen?
Man kann alleine, als Gruppe oder als ganze Klasse mitmachen und ein Projekt einreichen.
Die Teilnahmefrist endet am 31. August 2021.
Alles zur Teilnahme je nach Altersgruppe, Projektideen, Starthilfen und weitere Infos findet man hier

Quelle und weitere Infos:
https://mint-girls.at/wettbewerb/
 

Redaktionsbereiche
Datum: Di. 01.06.2021