Wettbewerb: Europäisches Sprachensiegel 2021

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Es ist wieder so weit: Der von der Europäischen Kommission ins Leben gerufene internationale Wettbewerb um das begehrte Europäische Sprachensiegel geht in eine neue Runde! 

Das diesjährige Schwerpunktthema lautet „Neue Chancen nachhaltig umsetzen – Sprachenlernen vielfältig, kollaborativ und effizient gestalten“. 

Wer kann mitmachen?
Kindergärten, Schulen, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen, Universitäten, Institutionen der Erwachsenenbildung sowie Vereine, Behörden, Gemeinden und NGOs.

Bis wann können Teilnehmende einreichen?
Reichen Sie Ihre Projekte bis zum 9. Mai 2021 über die Sprachensiegel-Datenbank des ÖSZ ein und präsentieren Sie diese der Öffentlichkeit.

Welche Vorteile bringt das Europäische Sprachensiegel?
Ausgezeichnete Projekte erhalten ein Preisgeld in der Höhe von € 750,– und dürfen das Europäische Sprachensiegel als europaweit anerkanntes Logo für qualitätsgesicherte Spracheninitiativen führen. Außerdem findet zu Ehren der Sprachensiegel-Preisträger/innen eine feierliche Preisverleihung im Rahmen des diesjährigen Grazer Sprachenfestes statt, sofern dies coronabedingt möglich ist. 

Sie haben Interesse?
Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf dem Themenblatt sowie auf der Website des ÖSZ.

Redaktionsbereiche
Datum: Di. 02.03.2021