Online Chartsbuilder - Charts (fast) immer und überall verfügbar

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Erstellen von Diagrammen ist manchmal recht mühsam. Oft verwendet man dafür ein entsprechendes Office Paket (Microsoft Office, Libre Office, Open Office, etc.) und ist bei einer etwaigen Präsentation des Diagramms dann darauf angewiesen, dass es beim Computer, den man für die Präsentation zur Verfügung hat, zu keinen Kompatibilitäts- problemen kommt. Aber das muss nicht so sein, denn mittlerweile gibt es auch dafür maßgeschneiderte Cloudlösungen.

Funktionen:

Die einzelnen unten angeführten Programme bieten einen mehr oder weniger großen Funktionsumfang. Je mehr Funktionen zur Verfügung stehen, desto mehr nimmt dann aber natürlich auch wieder die Komplexität im Umgang mit der Anwendung zu. Beispielhafte Funktionen einzelner Anwendungen wären:

  • verschiedene Darstellungsformen (etwa Balken, Linien, Kreisdiagramme und noch einige mehr)
  • verschiedene Schriftarten und Schriftgrößen und Möglichkeiten der Beschriftung
  • 3D Darstellung
  • verschiedene Importmöglichkeiten der Daten
  • Export des Charts
  • Drucken des Charts
  • Teilen des Charts
  • Zoomfunktionen

Anbieter:

Vorteile:

  • oft einfach zu bedienen, keine Kenntnisse in Tabellenkalkulationsprogrammen notwendig
  • keine Kompatibilitätsprobleme
  • auf allen Plattformen abrufbar, da nur browserbasiert

Nachteile:

  • Internetzugang notwendig
  • Charts meist öffentlich zugänglich

Fazit:

Wer Daten schnell in Grafiken, Charts, Diagrammen oder dergleichen aufbereiten möchte, aber keine Kenntnisse von Tabellenkalkulationsprogrammen hat, ist bei Online Chartsbuildern genauso gut aufgehoben, wie jene, die sich immer über Kompatibilitätsprobleme ärgern. Da sie für ihre Darstellung nur einen Browser benötigen, sind die erstellten Charts auf allen Plattformen abrufbar. Einzig bei jenen Anbietern, die bei der Erstellung der Charts auf Java Anwendungen setzen, könnte es unter Umständen zu Problemen mit den verwendeten Javaversionen kommen. Alles in allem sind Online Chartsbuilder sicher sehr praktisch, vor allem weil man die erstellten Charts bei Bedarf ganz schnell mit anderen Personen teilen kann. Genau hier liegt aber auch der größte Schwachpunkt dieser angebotenen Anwendungen. Denn die Charts sind online verfügbar und somit online zugänglich und das in der Regel für alle, die zumindest den entsprechenden Link kennen. Man sollte sich also so wie bei allen Daten, die man in die Cloud speichert, genau überlegen, ob man es will, dass die entsprechenden Daten weltweit zur Verfügung stehen.

Links:

Redaktionsbereiche
Freie Begriffe
Datum: Sa. 30.05.2015