LeOn-Materialien zum Thema "Klima"

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Im Medienportal LeOn stehen Filmmodule, Animationen, Audiomodule, Bilder, Grafiken, Arbeitsblätter, interaktive Übungen, didaktische und methodische Vorschläge, sowie Linklisten bereit. Hier sei eine kleine Auswahl aus den Themenpaketen vorgestellt, die passend zu unserem Schwerpunktthema "Klima" im Unterricht Verwendung finden können.

Klima in Europa (2015)
Das Klima in Europa ist so vielgestaltig wie der Kontinent selbst - es reicht von subarktisch bis subtropisch. Die Produktion gibt mithilfe von Realaufnahmen und Animationen einen Überblick über die Differenzierung des Klimas in Europa und zeigt die Charakteristika der einzelnen Klimaregionen auf. Gleichzeitig werden die Unterschiede und ihre Ursachen sowie die Auswirkungen des Klimas auf das Leben und Wirtschaften der Menschen vorgestellt.

Klimaschutz im Schulalltag - so sparen Schüler Energie
Der Energieverbrauch der Menschen steht in engem Zusammenhang mit globalen Klimaveränderungen, die oft schwerwiegende Folgen haben. Umso wichtiger ist deshalb die Frage, wo und auf welche Weise jeder einzelne zur Senkung des Energieverbrauchs beitragen kann. Diese Materialsammlung begreift die Schule als ideales Aktionsfeld für energiesparende Maßnahmen und zeigt Möglichkeiten, Schülerinnen und Schüler zum energiebewussten Verhalten anzuleiten. Umfangreiches Arbeitsmaterial und interaktive Übungen ergänzen diese Lernmedien. Die Maßnahmen und Aktionen in der gezeigten Schule sind beispielhaft und idealtypisch. Vor der Umsetzung in der eigenen Schule sollte das vertiefende Begleitmaterial zu Rate gezogen werden. 

Weltmeere - Klimaküche Ozean
Das Klima der Erde wird wesentlich von der Wechselwirkung zwischen Ozean und Atmosphäre bestimmt. Das Medium stellt die naturgeographischen Grundlagen vor und erläutert die Funktionsweise des komplexen Systems 'Ozean', erklärt Meeresströmungen, El Niño und CO2-Kreislauf und beleuchtet die Rolle der Ozeane beim Klimawandel. 

Ozeanien – Opfer des Klimawandels?
Für viele Menschen ist die Inselwelt Ozeaniens der Inbegriff des "Paradieses". Vor allem die zahlreichen Atolle Ozeaniens sind jedoch zunehmend durch den Klimawandel bedroht. Doch wie sind diese besonderen Insel-Formationen eigentlich entstanden? Warum sind gerade sie für die Auswirkungen des Klimawandels besonders anfällig? Und was bedeutet das für ihre Bewohner?

Mensch und Klima – Klimaveränderung
Die wachsende Weltbevölkerung bedingt immer mehr Eingriffe in die natürliche Umgebung. Die Rodungen von Wäldern beschleunigen sich weltweit - bis heute. Die Ausdehnung des polaren See-Eises nimmt erkennbar ab. Gletscher ziehen sich zurück, Schmelzwasserströme nehmen zu. Als Folge der Erwärmung der Ozeane lässt sich ein Anstieg des Meeresspiegels nachweisen.
Doch was sind die Ursachen? Aus der Klimageschichte sind eine Reihe natürlicher Ursachen für einen Klimawandel bekannt. Doch der beobachtete Klimawandel ist mit hoher Wahrscheinlichkeit durch den Menschen gemacht. 

Mensch und Umwelt - Wasser, Energiewende, Klimawandel
Der Zugang zu sauberem Wasser ist ein Menschenrecht, die Halbierung der Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser eines der Millenniumsziele. Die Energiewende ist eine Jahrhundertaufgabe. Die Abkehr von fossilen Brennstoffen wie Öl, Kohle und Gas ist unumgänglich, um die globale Erwärmung und den Klimawandel einzudämmen. Aber was genau bedeutet eigentlich Energiewende? Was sind erneuerbare Energien und Energieeffizienz? Trotz Klimagipfel steigt der weltweite Ausstoß von Kohlendioxid weiter an. Selbst Optimisten sind mittlerweile skeptisch, ob der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur noch auf zwei Grad begrenzt werden kann. Diese Schwelle gilt Experten als gerade noch kalkulierbar. Aber was genau ist eigentlich Klimawandel, wie entsteht er und was kann dagegen getan werden? 

Klimawandel – Und was wir tun können
In den letzten 100 Jahren hat sich die Atmosphäre schon um ein Grad Celsius erwärmt. Der CO2-Gehalt in der Atmosphäre steigt, ebenfalls der Meeresspiegel. Und auch die Größe des Ozonlochs nimmt zu. Die Folgen der Erderwärmung werden katastrophaler ausfallen als bisher vermutet.

Luft und Klima
Anhand einiger Beispiele wird das Thema Luft und ihre Bedeutsamkeit für unser Leben ausführlich erklärt. Die Lufteigenschaften und ihre Zusammensetzung werden besprochen und die Luftverschmutzung und einige ihrer Folgen thematisiert. Der Film definiert Begriffe wie Atmosphäre, Treibhauseffekt und zeigt mit Hilfe einiger Trickanimationen, wie die Luft verschmutzt wird. Abschließend wird aufgezeigt, was gegen Klimawandel und Luftverschmutzung getan werden kann.

Erde - Klima, Vegetation, Jahreszeiten
Mithilfe von 3D-Computeranimationen werden charakteristische Eigenschaften des Planeten Erde verdeutlicht, wie z.B. Rotation, Revolution und Neigung der Erdachse. Dabei werden Zusammenhänge mit den Tages- und Jahreszeiten erläutert, die für jede Klimazone gesondert betrachtet werden. Der Einfluss verschiedener Faktoren auf Wetter, Witterung und Klima wird aufgezeigt. Der Zusammenhang zwischen Klima und Windsystemen der Erde wird am Beispiel der Passatzirkulation vermittelt. Die Einteilung in Landschaftszonen nach sechs Kriterien wird beschrieben. Der Begriff der Höhenstufen und die Vegetationszonen werden erläutert. 

Alpen - Klima - Vegetation - Höhenstufen
In München und Meran herrschen zur gleichen Zeit unterschiedliche Temperaturen. Eine animierte Karte führt in die topographische Lage der Alpen ein. Beim Aufstieg - von der Nordseite her - werden die verschiedenen Höhenstufen mit ihren Vegetations- und Nutzungszonen durchquert. Nach Überquerung des Gebirgskamms erfolgt der Abstieg auf der Südseite bis zum Gebirgsfuß. Dabei werden Pflanzenbedeckung sowie Nutzungsformen ausführlich dokumentiert und zu den Höhenstufen in Verbindung gesetzt. Eine Trickdarstellung vergleicht die Nord- mit der Südseite. Real- und Trickaufnahmen zeigen Entstehung und Auswirkungen des Föhns. 

Klima- und Vegetationszonen
Die vielfältigen, atmosphärischen Klimaelemente und die geographischen Klimafaktoren, die allesamt das Klima beeinflussen, werden erklärt. Anschließend wird ausführlich der Aufbau und die Auswertung eines "landschaftsökologischen Klimadiagramms" nach Walter & Lieth behandelt. Weiters werden die zwei genetischen und zwei effektiven Klimaklassifikationsmodelle, der Begriff der Vegetationszone und die Höhenzonierung der Vegetation erläutert. 

Umschalten - Filme zu Energie, Menschenrechten und Klimaschutz
Ohne Energie läuft nichts. Energie ist die Basis für Entwicklung, für Mobilität, Produktion, Dienstleistungen und Kommunikation. Dennoch müssen weltweit 1,5 Milliarden Menschen auf Strom verzichten. Welche Folgen hat das für Bildung, Gesundheit und die wirtschaftliche Entwicklung? Gleichzeitig steht die Welt vor der Herausforderung, dass die konventionellen Energieträger Erdöl und Kohle vor dem Hintergrund des Klimawandels nicht zukunftsfähig sind. Fünf Filme zeigen Potenziale und Herausforderungen von erneuerbarer Energie und Elektromobilität sowie Probleme und Lösungsmöglichkeiten bei Energiearmut. Porträtiert werden auch engagierte Personen und Initiativen weltweit, die sich für saubere und leistbare Energie einsetzen. 

Albert sagt: Natur - Aber nur! Unser Klima (Animationsfilm)
Der Hauptcharakter Albert ist ein Fabelwesen, das dem Äußeren nach einer Kombination aus Vogel und Hamster entspricht. Seine Abenteuer dienen der Erklärung von Natur und Umwelt. Zu diesem Zweck besitzt Albert die Eigenschaft, sich vergrößern oder verkleinern zu können, um Pflanzen und Elemente bis ins kleinste Detail auf die Spur zu kommen. Hierfür kann er nicht nur fliegen oder laufen, sondern auch tauchen und schwimmen. Neben der Bedeutung von Natur und Umwelt finden in drei Filmen ebenfalls mögliche Gefahren und Umweltprobleme Beachtung. Insbesondere wird die vom Menschen oder von Maschinen ausgehende Bedrohung thematisiert. 

Datum: So. 20.10.2019