Wie der Buchklub die Welt zur Literatur öffnet

RedakteurIn: Reinhold Embacher
[ Bildrechte anzeigen ]

Das literarische Lesen ist ein außerordentlich wichtiger Teil des Deutschunterrichts. Es soll nicht zu kurz kommen und schon gar nicht zum Lückenfüller werden für freigewordene Stunden, wenn etwa die Inhalte in Rechtschreiben oder Grammatik schon erledigt sind oder die Textsorte der nächsten Schularbeit hinreichend geübt wurde. Literaturvermittlung ist eine essenzielle Aufgabe für den Deutschunterricht und soll regelmäßig und unverzichtbar auf dem Stundenplan stehen.

Gedanken zum Literaturunterricht

Arbeit mit Literatur gelingt dann im Unterricht, wenn ein literarischer Text eingebettet in eine Vor- und Nachbearbeitung angeboten wird. Auf diese Weise werden vom Sprechen über das Hören bis zur Textproduktion verschiedene Bereiche des Deutschunterrichts abgedeckt. Lehrende sollen literarische Texte nützen, um das Lernumfeld der Kinder maximal zu erweitern: Literatur führt immer auch zu Fremdverstehen und dem Erwerb von Weltwissen. Wenn Schülerinnen und Schüler frühzeitig literaturästhetische Urteile treffen können, werden sie auch als Erwachsene einen Mehrwert in der Literatur sehen und Lesen als erfüllende Beschäftigung schätzen.

Die neuen Bücher des Buchklubs

Die Gemeinsam-lesen-Bücher des Buchklubs erleichtern den Lehrpersonen, die der Literatur regelmäßig Raum geben wollen, die Unterrichtsplanung und warten mit einem gut durchdachten didaktischen Konzept auf. Die Bücher enthalten literarische Textauszüge und Gedichte aus aktueller Jugendliteratur, wobei die Erzähleinheiten in sich abgeschlossen sind. Wichtig ist der Redaktion, dass vielfältige Themen zur Sprache kommen. Da die Buchauszüge aus neuesten Kinder- und Jugendbüchern stammen, bleiben Lehrpersonen immer auch am Puls der Zeit und erkennen Trends auf dem Buchmarkt.

Das pädagogische Konzept basiert auf Übungen vor dem Lesen, während des Lesens und nach dem Lesen. Da die Schülerinnen und Schüler direkt in den Buchklub-Büchern arbeiten, entstehen individuell gestaltete Bücher, die aufzubewahren sich in jedem Fall lohnt.

Vor dem Lesen

Das Cover ist der Zugang zu jedem Buchauszug, ein kurzer Klappentext stimmt auf die Geschichte ein. Außerdem sehen Lehrpersonen auf einen Blick, welche Zusatzmaterialien es unter www.buchklub.at zum Buch gibt.

Anschließend bietet ein Autorenportrait Infos zur Autorin / zum Autor, entweder als Audiointerview im MP3-Format oder in schriftlicher Form. So werden die Hintergründe zu den Büchern erklärt.

Um in den Textausschnitt zu finden, braucht es Figuren. Da Jugendbücher selten illustriert sind, erklärt ein Soziogramm Beziehungen und Charaktere. Diese visuellen Anhaltspunkte sind für das Verständnis der Buchauszüge hilfreich.

Während des Lesens

Die Gemeinsam-lesen-Bücher enthalten Textauszüge im Umfang von etwa zehn bis 15 Seiten. Während des Lesens sorgen Zwischenfragen für Gesprächsanlässe, Anregungen werden gegeben, Wissenswertes oder Weiterführendes wird angemerkt.

Nach dem Lesen

Jedem Buchauszug folgt eine Seite aus der Rubrik „Teste dich selbst“. Sie enthält Fragen zur Stärkung der Lesekompetenz. Dabei wird das Konzept der PIRLS-Lesestufen verfolgt, das einen Bogen von einfachen Fragen nach expliziten Informationen bis zu Interpretations- und Reflexionsaufgaben spannt.

Die Rubrik „Zugehört“ kommt dem Wunsch vieler Lehrpersonen nach, Höraufgaben für den Unterricht anzubieten. Auch die Übungen zum Hörverständnis folgen dem Konzept vom Einfachen zum Schwierigen. Die MP3-Dateien können via QR-Code bzw. durch eine angegebene URL geöffnet werden.

Nach dem Lesen können Themen des Buchauszugs in Sachtexten vertieft werden. Dafür steht die Rubrik „Nachgefragt“. Kreativaufgaben runden die Unterrichtsimpulse nach dem Lesen ab.

Zusatzaufgaben

Durch Zusatzaufgaben, zum Download angeboten unter www.buchklub.at oder www.gemeinsamlesen.at, wird dem Wunsch Rechnung getragen, dass möglichst alle Bereiche des Faches Deutsch in den Literaturunterricht integriert werden. Zu jeder Buchstrecke gibt es daher auch Arbeitsblätter zum Sprach- und Schreibunterricht. Diese Inhalte sind auf den Lehrplan der einzelnen Jahrgangstufen in der SEK 1 abgestimmt.

Fazit

Schaffen Sie in Ihrem Unterricht Raum für Literatur und nehmen Sie sich Zeit für die abwechslungsreichen Angebote in den Gemeinsam-lesen-Büchern. Denken Sie auch daran, welchen Wert und Charme es hat, dass jeder Schüler und jede Schülerin, ob literaturaffin oder Lesemuffel, durch ein Abo mit Space oder Spot Jahr für Jahr ein eigenes, individuell gestaltbares Buch erhält. Vielleicht eröffnet der eine oder andere Textauszug darin dem Kind oder Jugendlichen den Weg zu einem prägenden Buch, das die Welt zur Literatur zu öffnen vermag. Für jeden und jede gibt es dieses besondere Buch. Es muss nur entdeckt werden!

Weitere Informationen:

Space. mein Buch

Spot. Mein Buch

[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
Redaktionsbereiche
Freie Begriffe
Datum: Sa. 05.12.2020