VWA-Preis 2019

Gespeichert von Maximilian Kindler am Di. 14.05.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule wurde vom BMBWF (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung) beauftragt, den VWA-Preis 2019 Gleichstellung_Geschlechtergerechtigkeit_Geschlechterforschung zu koordinieren! 

Folgende Preise werden für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten und Diplomarbeiten vergeben: vier Hauptpreise zu je € 300,- und sechs Anerkennungspreise zu je € 100,-. Alle Preisträger/innen werden im November 2019 zu einer feierlichen Preisverleihung nach Wien ins BMBWF eingeladen.

Eingereicht und prämiert werden können Arbeiten, die im laufenden Schuljahr 2018/2019 an österreichischen AHS oder BHS entstanden sind und deutliche Bezugspunkte zum Grundsatzerlass Nr. 21/2018 des BMBWF „Reflexive Geschlechterpädagogik und Gleichstellung“ aufweisen.

In diesem Jahr sollen erstmals auf Basis folgender Fragestellungen diese Bezugspunkte in einem Bewerbungsschreiben beschrieben bzw. argumentiert werden (mind. 1600 Zeichen):

  •  Zu welchen Themengebieten, die im Grundsatzerlass angesprochen werden, lassen sich die meisten Bezüge in meiner Arbeit herstellen?
  • Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten (Kompetenzen) im Sinn des Grundsatzerlasses habe ich beim Verfassen der Arbeit erworben?

Ende der Einreichfrist: 28. Juni 2019

Übermittlung der Arbeiten: an Elisabeth Turek, Zentrum polis: elisabeth.turek@politik-lernen.at.

Weitere Informationen zu den Themengebieten, Einreichmodalitäten sowie Hinweise zu urheberrechtlichen Bestimmungen finden Sie unter:

Redaktionsbereiche