Microsoft Outlook für Android und iOS

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Wer auf seinen Rechnern Microsoft Outlook in Verwendung hat und auf diese Daten auch mit dem eigenen Smartphone oder Tablet zugreifen wollte, war bisher entweder auf Apps von Drittanbietern angewiesen oder musste sich für ein Tablet bzw. Smartphone mit Windowsbetriebssystem entscheiden. Mit dem Wandel in der Strategie von Microsoft auch Apps und Programme für andere Plattformen zu entwickeln, zeichnet sich nun aber eine komfortablere Lösung für die Nutzer von Microsoft Outlook ab. Denn Microsoft stellt jetzt Versionen von Microsoft Outlook für die Plattformen Android und iOS zur Verfügung.

Was steckt hinter Microsoft Outlook?

Hinter Microsoft Outlook steckt eigentlich die Ende 2014 von Microsoft übernommene E-Mail App Accompli, welche jetzt unter neuem Namen auf dem Markt zu finden ist. Laut Aussagen von Microsoft soll es jedoch nicht bei dieser bloßen Namensänderung bleiben, vielmehr soll die App um weitere Funktionen ergänzt werden.

Was kann Microsoft Outlook?

Microsoft bewirbt das Produkt mit folgenden Funktionen:

  • Einführung von 2 Tabs für einen leichteren Umgang mit den eigenen Mails. Outlook filtert Mails automatisch in wichtige und sonstige Mails und orientiert sich dabei am bisherigen Verhalten des jeweiligen Benutzers.
  • Vereinfachte Interaktion durch unterschiedliche Wischgesten, die teilweise bereits vorgegeben, zusätzlich aber auch individuell erstellt werden können.
  • Schnelle Suchfunktion durch automatisches Vervollständigen des gesuchten Begriffes während des Tippens
  • Integration von Kalendern
  • Globale Adressenlisten
  • IMAP Unterstützung
  • Direkte Verknüpfung zu Cloudspeicherdiensten

Wie bekomme ich Microsoft Outlook?

Die Version von Microsoft Outlook für iOS gibt es hier auf iTunes, jene für Android hier im Google Play Store.

Fazit:

Wer Microsoft Outlook und mobile Geräte mit iOS oder Androidbetriebssystem verwendet und schon lange auf eine App von Microsoft gewartet hat, wird jetzt endlich für das lange Warten belohnt. Wenngleich es sich bei der App eigentlich um eine bereits seit längerer Zeit bestehende handelt, die jetzt mit einem neuen Namen versehen wurde. Von den Funktionen könnte sich vor allem das automatische Kategorisieren in 2 Bereiche (wichtig und sonstige) und die Wischfunktionen als Mehrwert herausstellen. Da Microsoft angekündigt hat, der App noch weitere Funktionen hinzuzufügen, sollten die mageren Zeiten für iOS bzw. Androidnutzer im Umgang mit Microsoft Outlook vorbei sein - zumindest wenn es nach dem Willen von Microsoft geht.

Redaktionsbereiche
Datum: So. 17.05.2015