LeOn-Materialien zum Thema "Genie und Talent"

Gespeichert von Anita Eller am Sa. 09.03.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Im Medienportal LeOn stehen Filmmodule, Animationen, Audiomodule, Bilder, Grafiken, Arbeitsblätter, interaktive Übungen, didaktische und methodische Vorschläge, sowie Linklisten bereit. Hier sei eine kleine Auswahl aus den Themenpaketen vorgestellt, die passend zu unserem Schwerpunktthema "Genie und Talent" im Unterricht Verwendung finden können.


Es war einmal... Forscher und Erfinder (1) (Animationsfilm, de + en + fr)
Vier Themen werden behandelt:
- Die Chinesen
- Archimedes
- Ptolemäus & Heron aus Alexandria
- Die Zeitmessung

Es war einmal... Forscher und Erfinder (2) (Animationsfilm, de + en + fr)
Vier Themen werden behandelt:

- Heinrich der Seefahrer
- Gutenberg
- Leonardo da Vinci
- Die Medizin (Die Väter der Heilkunst)

Es war einmal... Forscher und Erfinder (3) (Animationsfilm, de + en + fr)
Vier Themen werden behandelt:
- Galilei
- Newton
- Buffon
- Lavoisiererfind

Es war einmal... Forscher und Erfinder (4) (Animationsfilm, de + en + fr)
Vier Themen werden behandelt: 
- Stephenson
- Faraday
- Darwin
- Mendel und die Vererbung

Es war einmal... Forscher und Erfinder (5) (Animationsfilm, de + en + fr)
Fünf Themen werden behandelt:
- Pasteur und die Mikroorganismen
- Edison
- Marconi und die Welle
- Ford
- Lindbergh - Der Traum vom Fliegen

Es war einmal... Forscher und Erfinder (6) (Animationsfilm, de + en + fr)
Fünf Themen werden behandelt:
- Madame Curie
- Einstein
- Lorenz, Vater der Gänse
- Armstrong auf dem Mond
- Die Zukunft - Aufbruch ins 21. Jahrhundert

Galileo Galilei - Forscher und Entdecker
Galilei gilt als Wegbereiter der modernen Naturwissenschaften. Seine Erkenntnisse veränderten die ganze Welt. Vor mehr als 450 Jahren geboren, wurde er noch zu Lebenszeit zum Mythos. Dies obwohl sich das von ihm vertretene geozentrische Weltbild nur langsam durchsetzte. Seine Verurteilung zu lebenslangem Kerker wurde erst 1992 von der Kirche aufgehoben. 

Histoclips - Forscher und Entdecker (Historische Filmdokumente)
7 kurze Filmclips zu Albert Einstein, Alfred Nobel, Heinrich Hertz, Marie Curie und Thomas Edison. Die Filme aus der Reihe „Histoclips“ berichten in Kurzform über historische Ereignisse, berühmte Personen der Zeitgeschichte, Orte, Entwicklungen und Sportereignisse und helfen dabei, Vergangenes wieder lebendig zu machen. 

Histoclips - Malerei und Bildhauerei (Historische Filmdokumente)
23 kurze Filmclips zu berühmten Malern und Bildhauern. Die Filme aus der Reihe „Histoclips“ berichten in Kurzform über historische Ereignisse, berühmte Personen der Zeitgeschichte, Orte, Entwicklungen und Sportereignisse und helfen dabei, Vergangenes wieder lebendig zu machen. 

Histoclips - Sport (Historische Filmdokumente)
22 kurze Filmclips zu sportlichen Ereignissen und berühmten Sportlerinnen. Die Filme aus der Reihe „Histoclips“ berichten in Kurzform über historische Ereignisse, berühmte Personen der Zeitgeschichte, Orte, Entwicklungen und Sportereignisse und helfen dabei, Vergangenes wieder lebendig zu machen. 

Künstlerportraits - Kunst nach dem II. Weltkrieg
Das Themenpaket stellt fünf namhafte Künstler nach dem II. Weltkrieg (Jackson Pollock, Joseph Beuys, Keith Haring, Konrad Klapheck, Victor Vasarely) in den Vordergrund. 

Künstlerportraits - Bauhaus
Kunst und Handwerk sollen vereint werden, das Bauhaus. Es handelt sich bei Bauhaus weniger um einen konkreten Kunststil, sondern mehr um das Zusammenkommen von Künstlern verschiedener Stile, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. In diesem Themenpaket werden zwei Künstler vorgestellt. 

Künstlerportraits - Expressionismus
Anfänge und Vorläufer des Expressionismus finden sich im ausgehenden 19. Jahrhundert. Der Expressionismus ist eine Bewegung gegen die Tendenzen des Naturalismus. Im Expressionismus überwiegt die expressive Ebene gegenüber der ästhetischen, appellativen und sachlichen Ebene. Der Künstler möchte sein Erlebnis für den Betrachter darstellen. In diesem Themenpaket werden vier Künstler zum Expressionismus behandelt. 

Künstlerportraits - Klassischen Moderne
Im 19. Jahrhundert herrscht ein Stilpluralismus, der sich auf die vergangenen Kunstrichtungen besinnt und sie alle gleichzeitig wieder aufleben lässt. Im 20. Jahrhundert kommt eine neue Vielfalt der Kunststile auf, die alles bisher Dagewesene revolutioniert. In vier Kurzfilmen werden Künstler in diesem Themenpaket vorgestellt. 

Künstlerportraits - Phantastische Kunst und Surrealismus
Surrealismus bezeichnet eine geistige Bewegung, die sich seit den 1920er Jahren als Lebenshaltung und Lebenskunst gegen traditionelle Normen äußert. Traumhaftes, Unbewusstes, Absurdes und Phantastisches sind Merkmale der literarischen, bildnerischen und filmischen Ausdrucksmittel. In diesem Themenpaket werden fünf Künstler vorgestellt. 

Künstlerportraits - Pop-Art
Pop-Art ist eine Kunstrichtung der modernen Malerei und Plastik, die Anfang der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts in den USA entstand und sich dort und auch über den europäischen Kontinent ausbreitete. Die Künstler Andy Warhol und Konrad Klapheck werden vorgestellt. 


Künstlerportraits - Postimpressionismus
Postimpressionismus ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Stile der Malerei, die zwischen 1880 und 1905 auf den Impressionismus folgten. Die drei Künstler Paul Gauguin, Vincent van Gogh und Franz Marc werden in diesem Themenpaket behandelt. 

Künstlerportraits - Renaissance
Die drei berühmtesten Genies der Renaissance: Leonardo da Vinci - Bildhauer und Architekt, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph; Michelangelo - Bildhauer, Maler, Zeichner und Architekt sowie Sandro Botticelli - Maler religiöser und mythischer Motive - werden in diesem Themenpaket vorgestellt. 

Renaissance
Um 1500 gilt Florenz als Mittelpunkt eines neuen Lebensgefühls und einer geistigen Bewegung. Nicht mehr die Kirche, sondern der Mensch rückt in das Zentrum. Künstler wie Botticelli, Leonardo da Vinci und Michelangelo werden großzügig unterstützt. Die Skulptur des David ist die erste freistehende Marmorstatue seit dem Altertum und ein Sinnbild des neuen Menschen. Zur gleichen Zeit malt Leonardo da Vinci seine Mona Lisa. Papst Julius II. beauftragt Michelangelo mit der Ausmalung der Decken der Sixtinischen Kapelle. 
Das ungezwungene und z.T. ausschweifende Lebensgefühl der Renaissance wird von dem Mönch Savonarola angeprangert. Er lässt einen "Scheiterhaufen der Eitelkeiten" errichten. Verbrannt werden Gemälde mit sinnesfreudigen Motiven, kostbare Stoffe, Schmuck, verdächtige Schriften etc. Er verdammt ein Denken, das der Welt zugewandt ist und den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Ein Jahr später wird er hingerichtet. Dem Stadtrat in Florenz und dem Papst ist er zu radikal geworden. 

Vincent van Gogh (de + en)
Der Autodidakt Vincent van Gogh gilt als Wegbereiter des Expressionismus und gehört somit zu den "Vätern der Moderne". Durch emotional bestimmte, also expressive Farbkontraste und eine vollkommen persönliche Handschrift gestaltete er in den Bildern seine subjektiven Eindrücke von Mensch und Natur. Wie bei kaum einem anderen Maler bilden sein Leben und Werk eine Einheit. Van Goghs innerer Rastlosigkeit entsprach der häufige Wechsel seines Wohnortes. In seinem nur 37 Jahre währenden Leben ist er fast 30-mal umgezogen und hat an 20 verschiedenen Orten gewohnt, von denen die zehn wichtigsten beschrieben werden.
Neben den Filmkapiteln zu den Stationen seines Lebens sind im Themenpaket neun filmische Bildanalysen zu Werken Van Goghs enthalten.

Der fliegende Jakob (Bilderbuchkino)
Jakob ist anders als die anderen. Anstatt mit dem Krabbeln zu beginnen, fliegt er eines Tages plötzlich aus dem Kinderwagen hinaus, hebt einfach ab. Seinen Eltern steht sprachloses Erstaunen ins Gesicht geschrieben, ihnen ist das irgendwie nicht recht, etwas zu seltsam. Doch bleibt ihnen keine Wahl, fortan fliegt ihr Sohn über den Dächern der Stadt. Als die Eltern eines Tages den Urlaub im sonnigen Süden buchen, will Jakob kein Flugticket, sondern fliegt natürlich selbst. Unterwegs schließt er sich einem Vogelschwarm auf dem Weg nach Süden an, Doch wird diese herrliche Reise jäh unterbrochen, als eines der Vögelchen in die Fänge des berühmt-berüchtigten Vogelfängers Mörtel gerät. Jakob und seiner Vogelschar gelingt es, Herrn Mörtel zu überlisten und nicht nur den vermissten Kameraden, sondern auch alle anderen gefiederten Häftlinge zu befreien. Jakob nimmt Abschied, um seinen wartenden Eltern nachzureisen.