Gesund essen ist spielend leicht!

Gespeichert von Maximilian Kindler am Di. 05.02.2019

IBM Österreich und der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger entwickelten gemeinsam mit den SchülerInnen der NMS Leibnizgasse die Gaming-App „Food Jungle“ 

„Food Jungle“ heißt das neue Handyspiel, das Kinder von 11 bis 14 Jahren motiviert, sich gesund und ausgewogen zu ernähren.

Begonnen hat alles mit einem Schulprojekt, bei dem sich 18 SchülerInnen der Neuen Mittelschule Leibnizgasse gemeinsam mit IBM-Experten an die Entwicklung der App machten. So wurden Designvorschläge erarbeitet, erste Programmierschritte gemacht, Quizfragen entwickelt, Spielgeräusche aufgenommen und dabei auch sichergestellt, dass die Gaming-App für andere Jugendliche attraktiv ist. Positiver Nebeneffekt: Bei den Workshops, die über das gesamte Schuljahr hindurch stattfanden, haben die SchülerInnen auch viel über gesundes Essen gelernt.

Die Gaming-App „Food Jungle“ basiert auf der österreichischen Ernährungspyramide und funktioniert nach dem Prinzip eines Jump’n’Run-Spiels. Die SpielerInnen haben dabei die Aufgabe, Lebensmittel aufzusammeln, die die Spielfigur mit Energie versorgen. Je ausgewogener die Spielfigur ernährt wird, desto leistungsfähiger ist sie. Das ist für den Spielverlauf wichtig, denn Hindernisse können nur mit ausreichend Energie überwunden werden. Und dazu ist wiederum Ernährungswissen der SpielerInnen notwendig.

Das Spiel enthält viele praktische und jugendgerecht aufbereitete Ernährungsempfehlungen. Gemeinsam mit didaktisch aufbereitetem Unterrichtsmaterial soll „Food Jungle“ PädagogInnen bei der Vermittlung von Ernährungsgrundlagen im Unterricht unterstützen. So können Fakten und naturwissenschaftliche Experimente spielerisch erlernt und so das Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung auch bei jungem Publikum geschaffen werden.

Weitere Informationen:

Redaktionsbereiche