Teach my teachers - Projekt an der NMS Jenbach II

Gespeichert von Anita Eller am Fr. 08.02.2019

An der NMS  Jenbach II wurde am 23. Jänner 2019 nachmittags der Unterricht regelrecht "auf den Kopf gestellt". Die zehn ECDL-Schülerinnen und -Schüler der 4. Klassen haben unter dem Motto "Teach my teachers" ihr Wissen aus dem ECDL-Unterricht an interessierte Lehrpersonen weitergegeben.

ECDL ist die Abkürzung für European Computer Driving Licence und wird auch als "Computerführerschein" bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein international anerkanntes Zertifikat, das Kenntnisse über weitverbreitete Standard-Computeranwendungen bescheinigt. Die Idee, ihre ECDL-Kenntnisse an Lehrpersonen weiterzugeben, kam von den Schülerinnen und Schülern selbst. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Andrea Prock haben sie zwei Unterrichtseinheiten vorbereitet und einen genauen Ablaufplan erstellt.

Schwerpunkte waren die Themenbereiche Bilderrechte und kollaborative Online-Tools. Seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung im vergangenen Mai gibt es in der EU eine einheitliche Regelung zum Schutz von personenbezogenen Daten. Die Schüler/innen wollten ihre Lehrpersonen über einige Neuerungen vor allem im Hinblick auf Bilderrechte informieren und haben dazu auf der Lernplattform Moodle einen eigenen Kurs erstellt. Die Lehrpersonen bekamen den Link zum Moodlekurs und fanden dort einige Arbeitsanweisungen vor, die sie bestens bewältigten.

Es hat uns nicht nur das Vorbereiten sehr viel Spaß gemacht, sondern ganz besonders auch das Unterrichten selbst. Nach einer kurzen Erklärung, bei der die Lehrer und Lehrerinnen uns zuhören durften, hat dann jeder von uns mit jeweils einer Lehrperson gearbeitet – sozusagen als persönlicher Coach. Wir wollten zum Schluss natürlich wissen, was sich unsere Lehrer/innen alles merken konnten und haben dazu eine "Lernstandserhebung" mit dem Quiz-Tool Kahoot erstellt. Alle Lehrpersonen haben den Test bestens bestanden.
Zum Abschluss der Veranstaltung haben wir noch alle zu einer kleinen Jause mit Kuchen und Snacks eingeladen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer haben sich bei uns für unsere Arbeit mit einem kräftigen Applaus und einer süßen Belohnung bedankt. Wir sind uns einig – so etwas sollte an unserer Schule viel öfter stattfinden.

(Max, Anita, Felix, Stefan, Sophia, Leonie, Esma, Eilis, Ronan und Sebastian)

Text: Andrea Prock

Weblink: 

Redaktionsbereiche