Österreichisches Zentrum für Kriminalprävention

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Österreichischen Zentrums für Kriminalprävention ist ein Verein für Gewalt­prävention und Gesundheitsförderung und hat es sich zur Aufgabe gemacht, aktiv gegen Missbrauch, Sucht und Gewalt vorzugehen.

Seit 2001 werden in den Volksschulen den Eltern, PädagogInnen und Kindern durch die derzeitigen theaterpädagogischen Programme „Die große Nein-Tonne“ (Thema: Mein Körper und seine Grenzen; andere Körper und deren Grenzen) und „Mein Körper gehört mir“ (Thema: sexuelle Gewalt) zu den Themen Missbrauch und Gewalt wichtige, verständliche und alltagserprobte Informationen und Strategien vermittelt.

Mein Körper gehört mir
Sexuelle Gewalt ist heutzutage kein Einzelfall mehr. Statistisch gesehen gibt es in jeder Schulklasse jeweils betroffene Kinder, die Hilfe von Eltern und Lehrerinnen/Lehrern dringend benötigen. Aber wie schützt man ein Kind vor sexuellem Missbrauch? Eine Hilfe zum Schutz kann das Präventionsprogramm ‚Mein Körper gehört mir‘ sein. Es ist eine sensible Szenencollage, die Kinder der dritten und vierten Schulstufe in altersgemäßer Sprache die Gelegenheit gibt, angstfrei mit diesem Thema umzugehen. Die Kinder lernen ‚Nein‘ zu sagen, wenn ihre persönlichen Grenzen verletzt werden. Natürlich ist das nicht leicht. Es gehört sehr viel Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und ein gutes Selbstwertgefühl dazu. Das Programm soll die Kinder bestärken ihre Gefühle bewusster wahrzunehmen.
Eine Theaterpädagogin und ein Theaterpädagoge spielen Alltagsszenen, die dazu anregen, Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich mitzuteilen. Die Szenen sind sowohl ernst, als auch humorvoll und sollen Mut machen, denn Lachen befreit und macht stark. Kindgerecht wird über sexuelle Gewalt gesprochen. Eine wichtige Botschaft des Stückes ist auch: Schuld bei sexueller Gewalt hat immer nur die ‚Täterin‘/der ‚Täter‘, nie das ‚Opfer‘. Die Kinder lernen, wie man gefährlichen Situationen vorbeugen und wo man sich Hilfe holen kann, wenn man welche braucht 

Die große Nein-Tonne
Das Stück ‚Die große Nein-Tonne‘ bereitet Kinder der Vorschule, der ersten und der zweiten Schulstufe auf das Thema ‚sexuelle Gewalt‘ und das Theaterstück ‚Mein Körper gehört mir‘ vor. Kinder sollten schon früh damit beginnen, ihre Gefühle, Ängste, Zu- und Abneigungen ernst zu nehmen. Sie lernen in diesem Präventionstheaterprogramm laut und deutlich ‚Nein‘ zu sagen, wenn jemand ihre persönlichen Grenzen überschreitet. 
Die Kinder bekommen von den Erwachsenen vorgelebt, dass sie ihre Gefühle oft unterdrücken. ‚Nein, das mag ich nicht! Das macht mir Angst! Ich fühle mich in der Situation nicht wohl‘, hört man leider sehr selten. Nur wer seine Empfindungen wahrnimmt, zulässt, reflektiert und sie auch laut ausspricht, kann sich zu einer selbstbestimmten Persönlichkeit entwickeln.

Weitere Informationen und Buchung: https://www.aktiv4u.at

Redaktionsbereiche
Datum: Sa. 15.02.2020