Kinderoper: Das Zauberwort

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Zauberwort (L'ENFANT ET LES SORTILÈGES)
eine lyrisch-fantastische Begebenheit von Maurice Ravel

Das Kind in Maurice Ravels Oper will seine Hausaufgaben nicht machen und ist frech zu seiner Mutter. Dafür wird es mit Hausarrest bestraft. Im Zorn verwüstet es das eigene Kinderzimmer, doch das hat ungeahnte Folgen: Sessel, Uhr und Teekanne erwachen in einem bösen Alptraum zum Leben und rächen sich an dem Tunichtgut. Auch die Tiere des Gartens klagen dem Kind die von ihm begangenen Quälereien....  Doch am Ende beweist das Kind Mitleid und ein großes Herz.

Studierende der Universität Mozarteum Salzburg/Department Innsbruck und des Tiroler Landeskonservatoriums verkörperten gemeinsam mit dem Kinderchor der Klasse 3c der VS Allerheiligen die märchenhaften Figuren. Am Klavier musizierte Alexander Ringler. Norbert Mladek war verantwortlich für die Regie und die Bühne, Sissy Just für die Kostüme. Die Gesamtleitung hatte Vera Schoenenberg, Dozentin für Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg, Department Innsbruck

Die Ravel-Oper wurde Ende Mai mehrmals im Haus der Musik aufgeführt, war innerhalb von wenigen Tagen ausverkauft und aufgrund der großen Nachfrage wird sie im Herbst für 4 Vorstellungen noch einmal aufgenommen.

Da das Kammerstück im Kleinen Saal gespielt wird, sind pro Vorstellung nur 90 Plätze zur Verfügung - der Besuch von Schulklassen (es gibt 2 Vormittagsvorstellugen) sollte deshalb rechtzeitig eingeplant werden. Der Vorverkauf wird nächste Woche beginnen, Reservierungen nimmt das Kassen-Team des Hauses der Musik selbstverständlich jederzeit entgegen.

Dauer der Aufführung: ca. 40 Minuten

[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
[ Bildrechte anzeigen ]
Redaktionsbereiche
Datum: So. 30.06.2019