eFuture-Day 2022 - Rückblick

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]

Nach zweijähriger COVID-Pause konnte der eFuture-Day am 21. April wieder stattfinden.  Geboten wurden Keynotes, Impulsvorträge und Workshops rund um das Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Die Materialien  zur Nachlese können ab sofort herunter geladen werden.

Die  gute Zusammenarbeit der  (digitalen) Bildungslandschaft in Tirol zeigt sich am Organisationsteam des eFuture-Day.

[ Bildrechte anzeigen ]

Dies sind neben den eEducation-Koordinatoren Andrea Prock und Florian Wanner, Helmut Hammerl (FI für Informatik), Ortrun Gröblinger (Universität Innsbruck), Michael Kern (Medienzentrum Tirol), Bernhard Strobl (PH Tirol) und Markus Fillafer (Tiroler Bildungsservice TiBS).

Als Keynote-Speaker konnten Elke Höfler und Martin Bauer für die Veranstaltung gewonnen werden.

Elke Höfler sprach über 10+1 Mythen (und wie sie unser Handeln beeinflussen), während Martin Bauer über die Digitalisierung der Schule bzw. das Pflichtfach Digitale Grundbildung gesprochen hat.

Die anschließenden Impulsreferate und Workshops bezogen sich auf  die Vielzahl an Herausforderungen und Chancen, die Digitalisierung mit sich bringt:

  • Wahr oder Fake? Faktencheck im Zeitalter der digitalen Informationsflut (A. Bankhofer)
  • Tirolfilme - Begleitmaterial mit H5P (Medienzentrum Tirol)
  • Mehrwert einer Videoproduktion für den Unterricht (K.Hebein)
  • #humanity - Menschlichkeit trifft Digitalisierung (Rotes Kreuz)
  • TSNweb - Volle Konzentration auf den Unterricht (TiBS)
  • Dear Future Generations - Sorry! Ein multimediales Projekt mit QR-Codes (J.Weissenböck)
  • DigiDeutsch - Nie wieder langweiliger Deutschunterricht (T. Windhager/ J.Stadler)
  • Mathe digital kreativ!? (K.Astl/ A. Prock)
  • Alle abholen, alle mitnehmen - dezentral und asynchron (K.Hebein)
  • Best Practice mit H5P (H.Zigala)
  • Lernen für alle im digitalen Unterricht (K.Zaloudek)
  • MINT - digitale Tools für Physik, Chemie und Mathematik (M.Windhager)
  • Kollaboratives Arbeiten mit Google Jamboard und Co. (HP. Pirchmoser)
  • Lasercut statt Laubsäge (Spielraum für alle)
  • Plattform Teams - best practice (F. Wanner)
  • Bookwidgets (D. Aniser)
  • Einführung in die Welt der digitalen Spiele (Spielraum Tirol)
  • Motoren, LEDs und Sensoren mit dem micro:bit steuern (A. Bellony)
  • Everyone can create - Jeder kann kreativ sein mit dem iPad (K.Zaloudek)

 

In einem offenen Moodle-Kurs warten diese  Inhalte darauf, von Lehrende aller Fächer entdeckt zu werden. Klick!

Zur Website geht's hier entlang: Klick!

 

Redaktionsbereiche
Freie Begriffe
Datum: Do. 28.04.2022