Schule im Aufbruch

Gespeichert von Anita Eller am So. 10.03.2019

Wir träumen von Schulen, an denen die Begabungen unserer Kinder entdeckt werden und sich entfalten können.

Schule im Aufbruch sieht sich als eine Initiative zur Potenzialentfaltung von Schülerinnen und Schülern. Die Kreativität und das Lernen mit Begeisterung, das den Kindern angeboren ist, sollen in der Schule erhalten und gefördert werden.

Lernkultur der Potenzialentfaltung ist zu verstehen als Lernkultur, die Vielfalt (Diversität) zulässt und die damit die Entfaltung individueller Potenziale und Kompetenzen ermöglicht. Lernen soll als ein Freude machender, kreativer und inspirierender Prozess erlebt werden.

15 Ideen, wie Potenzialentfaltung an der Schule gelingen kann:

  1. Selbstorganisiertes Lernen
  2. Lehrer als Lernbegleiter
  3. Projektbasiertes Lernen
  4. Räumliche Gestaltungsideen für eine neue Lernkultur
  5. Wertschätzende Leistungsrückmeldung
  6. Lernen durch Engagement
  7. Lernen im Leben
  8. Zusammenarbeit mit Eltern
  9. Umgang mit Heterogenität
  10. Gelebte Schulgemeinschaft
  11. Demokratische Mitbestimmung
  12. Zusammenarbeit des Schulteams
  13. Strukturelle Rahmenbedingungen für eine neue Lernkultur
  14. Lernen mit digitalen Medien
  15. Lernende Schule

Details dazu unter: Schule im Aufbruch – Potenzialentfaltung

4 Tiroler "Schule im Aufbruch"- Schulen stellen sich vor: