Pi-Day am 14. März 2019

Gespeichert von Anita Eller am Do. 14.03.2019

Pünktlich zum Pi-Day am 14. März 2019 hat Google 31,4 Billionen Nachkommastellen der Kreiszahl Pi berechnet und damit einen neuen Rekord aufgestellt, der im Guinness-Buch der Rekorde für den "genauesten Wert von Pi" eingetragen ist. Bisheriger Rekordhalter war der Schweizer Peter Trüb, der 2016 22,4 Billionen Nachkommastellen berechnen konnte.
Google hat nun mit 25 Rechenclustern, ausgestattet mit Xeon-Prozessoren der "Skylake"-Generation und Windows Server 2016, knapp 112 Tage lang für das Rekordergebnis rechnen lassen. Insgesamt wurden 9,02 Petabyte gelesen und 7,95 Petabyte geschrieben. (ein 1 Petabyte = 1 Billiarde Byte)

Die erste schriftliche Herleitung für die Kreiszahl Pi (3,14159...) wurde vom griechischen Mathematiker und Physiker Archimedes (287-212 v. Chr) durchgeführt, weshalb Pi auch als "Archimedes-Konstante" bezeichnet wird.

Verwendete Quellen:


Weblink: 

Anmerkung:
Den Pi-Day am 14. 03. (englische Schreibweise 3/14) zu Ehren der Kreiszahl Pi gibt es seit 1988, dieser Tag ist zufälligerweise auch der Geburtstag von Albert Einstein und der Todestag von Stephen Hawking.

Redaktionsbereiche