Neue Initiative für "Globales Lernen" im Bereich Wasser

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

World Vision Österreich sieht es als internationale Kinderhilfsorganisation als ihre Aufgabe, auch in Österreich Bewusstsein für die Situation von Menschen in den ärmsten Regionen der Welt zu schaffen.

Der Global 6K bietet eine interaktive, sehr unkomplizierte Möglichkeit, den Horizont von Kindern und Jugendlichen zu erweitern. Sie erhalten Einsicht in die Wasserproblematik in Afrika und können sich durch den Global 6K engagieren und zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen in anderen Ländern beitragen.

Was ist der Global 6K?
Konkret geht es beim Global 6K darum, dass Menschen in ganz Österreich zwischen 7. und 16. Mai gehend oder laufend 6 km zurücklegen. Das ist die durchschnittliche Distanz, die Menschen in den Ländern des globalen Südens jeden Tag zur nächsten Wasserstelle gehen. Durch diese Aktion soll zum einen auf die globale Wasserproblematik aufmerksam gemacht werden und das Bewusstsein und die Dankbarkeit dafür stärken, wie gut unsere Wasserversorgung hier in Österreich ist. Zum anderen soll auch Unterstützung für World Visions Wasserprojekte ergangen/erlaufen werden. Sollte die offizielle Global 6K-Woche für höhere Schulen ungünstig fallen, ist auch eine Durchführung der Aktion im Juni oder im Oktober möglich.

Wie wird der Global 6K umgesetzt?
Die 6 km können bei einem Spaziergang, auf einem Wanderweg oder auch auf dem Schulsportplatz in Form eines Stationenbetriebes (Tragen von Wasserkanistern etc.) zurückgelegt werden. Wir bieten außerdem vorbereitendes Unterrichtsmaterial, das die globale Wasserproblematik altersgerecht aufbereitet und unterstützen Schulen auch bei der konkreten Umsetzung.Im Vorjahr haben bereits einige Schulen (bzw. einzelne Klassen) begeistert an dem Projekt teilgenommen – unter anderem deswegen, weil es sich von herkömmlichen „Charity Runs“ abhebt. Hier ist ein kurzes Statement einer Schülerin aus Kärnten zum Global 6K 2019:

Die Erfahrung von der Lehrerin einer HAK in Kärnten (Teilnahme der gesamten Schule), die den Global 6K organisiert hat, war: „Der Global 6K war eine super Möglichkeit für unsere SchülerInnen sich mit dem Thema Wasser auseinanderzusetzen aber auch um sich einzusetzen und selbst aktiv zu werden. Die Organisation der Veranstaltung war verhältnismäßig wenig Aufwand. Insgesamt war es eine sehr schöne und lehrreiche Veranstaltung, die die SchülerInnen begeistert hat.“

Ein kurzes Video, das die Idee hinter Global 6K nochmals gut zusammenfasst:

Nähere Informationen finden Sie auch auf der Website: www.global6k.at sowie im angehängten Flyer.

Redaktionsbereiche
Datum: Di. 04.02.2020