Lesung Dragica Rajcic Holzner

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Ana Jagoda ist aus dem Kroatischen Dorf "Glück" in die USA ausgewandert. Im "Womenirrhaus" in Chicago sucht sie nach ihrer Geschichte und erzählt von der fortdauernden Gewalt an Frauen. Schreibend entdeckt sie eine Möglichkeit, dem Gewaltzyklus zu entrinnen. Und aus ihrer versehrten Sprache entsteht eine faszinierend-poetische Literatur.

Dragica Rajcic Holzner
GLÜCK

Moderation: Dr. Eva Binder, Institut für Slawistik
Do, 12. Dezember 2019 • 19.00 Uhr
Studia Buchhandlung Innrain 52f

"Absolutes Highlight war aber Glück von Dragica Rajčić Holzner. Ursprünglich ein Drama, ist das Werk nun als Roman/Langgedicht erschienen. Das Ich, welches in diesem Roman spricht, bemüht ein gebrochenes Deutsch und erzählt von gewalttätigen Männern und der Flucht aus der Trostlosigkeit. Eine erzählerische Intensität wie in Glück findet sich nicht häufig, umso wichtiger also, diese seltene Situation auszukosten."
Nick Lüthi / Bookgazette

Redaktionsbereiche
Datum: Fr. 29.11.2019