Lesen auf tibs.at

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Heute (am 2. April) feiern wir den Internationalen Kinderbuchtag und auch den Geburtstag einer der größten und bekanntesten Kinderbuchautoren des 19. Jahrhunderts: Hans Christian Andersen. Auch das Tiroler Bildungsservice bietet eine Vielfalt an tollen Leseangeboten.

Die Internetseite lesen.tibs.at ist ein Informations-Pool und eine Vernetzungsplattform des Tiroler Bildungsservices in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion für Tirol, der Schulen, Kindergärten, Bibliotheken und allen FreundInnen des Lesens und der Literatur. Neben den eigenen Bereichen für Schulen, Kindergärten und Bibliotheken, werden auch Berichte zur Leseförderung und Lesepädagogik, Veranstaltungen, Ankündigungen und Rezensionen veröffentlicht. Schauen Sie vorbei und tauchen Sie ein in die Welt des Lesens in Tirol.

Auf tibs.at werden auch verschiedene Leseprojekte vorgestellt. Schulen haben die Möglichkeit, sich mit Schulbeiträgen auf tibs.at zu präsentieren. So zum Beispiel am Tiroler Vorlesetag, der jedes Jahr zum Lesen und Vorlesen anregt. In unserem Dossier zum Vorlesetag finden Sie Informationen und eine Reihe von gelungenen Projekten, Aktionen und Initiativen der Tiroler Schulen.

Wenn Sie die Suchfunktion auf tibs.at verwenden und „Lesen“ eingeben, bekommen Sie eine Vielzahl von Treffern zu unseren Artikeln zum Thema Lesen. Neben Leserallyes, Übungsmaterialien, Informationen und Lesematerial vom Österreichischen Buchklub, finden Sie auch Möglichkeiten zur Förderung des digitalen Lesens, wie zum Beispiel mit dem kostenfreien Leseförderprogramm Amira.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Artikel auf tibs.at und auf lesen.tibs.at verschlingen, aber am internationalen Kinderbuchtag freuen wir uns auch, wenn Sie sich an Märchen oder Geschichten Ihrer Kindheit erinnern und vielleicht an Ihrer Schülerinnen und Schüler weitergeben. Geschichten, die man sein Leben lang nicht vergisst, sind ein wahrer Schatz.

„Wer für Erwachsene schreibt, schreibt für die Zeit, wer für die Kinder schreibt, für die Ewigkeit.“ Hans Christian Andersen

Weiterführende Links:

Datum: Mo. 23.03.2020