Nobelpreis

Marie Curie - die erste Nobelpreisträgerin

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]
Marie Curie ist eine der bekanntesten Wissenschaftlerinnen, die einen Nobelpreis zu einer Zeit erhielt, als Frauen teilweise überhaupt noch der Zugang zu Universitäten verwehrt war und die letztendlich für ihre Forschungen mit dem Leben bezahlen musste.

Henri Becquerel - der Entdecker der Radioaktivität

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Die radioaktive Strahlung wurde vom französischen Physiker Henri Becquerel entdeckt. Für diese wissenschaftliche Erkenntnis erhielt er gemeinsam mit dem Ehepaar Pierre und Marie Curie im Jahre 1903 den Nobelpreis für Physik.

Becquerel fand während seiner Untersuchungen über Fluoreszenz und Phosphoreszenz heraus, dass von Mineralen, die Uran enthalten, eine ihm unbekannte Strahlung ausgeht.

Nobelpreisträger Victor Franz Hess und das Hafelekar

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Nachdem die Entdeckung der Radioaktivität durch Becquerel und Curie bekannt war, beobachteten die Forscher auch eine Strahlung, die nicht nur in der Nähe von radioaktiven Substanzen auftritt. Die Physiker vermuteten, dass diese Strahlung aus dem Erdinneren kommt.

50. Todestag von Otto Hahn (28.7.1968)

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Otto Hahn war einer jener Wissenschaftler, die in interessanten politischen Zeiten versuchten ihre Forschungen voranzutreiben und am Leben zu bleiben. 2018 jährt sich zum 50. Mal der Todestag dieser interessanten Persönlichkeit.

Ich bin ein Clown und sammle Augenblicke

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Der deutsche Literat Heinrich Böll ist vor 100 Jahren, am 21. Dezember 1917, in Köln geboren worden. Nach Ende des 2. Weltkrieges nahm er sein 1939 begonnenes Germanistikstudium wieder auf, seine schriftstellerische Karriere begann 1947 mit der Kurzgeschichte "Der Zug war pünktlich".