Schreiben

SCHULE DES LESENS: Bildgeschichten im Unterricht

Gespeichert von Reinhold Embacher am Mi. 22.05.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Die SCHULE DES LESENS hat eine Reihe klassischer Bildgeschichten aus der Feder Wilhelm Buschs aufgegriffen und für den Unterricht aufbereitet. Die alten Quellen werden dabei mit der interaktiven Tafel kombiniert, Merktexte und Arbeitsblätter in kleine Programme integriert, sodass Lehrpersonen ein umfangreiches Paket an Unterrichtsmaterialien zugänglich gemacht wird.

Inhalt

Die Themen rund um die Bildgeschichte sind vielfältig und orientieren sich an den Bildungsstandards Schreiben.

Tiroler Märchenpreis im Zeichen von Kaiser Maximilian

Gespeichert von Maximilian Kindler am So. 10.03.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Anlässlich der Feierlichkeiten zu Kaiser Maximilians 500. Todestag steht in diesem Jahr der Tiroler Märchenpreis ganz im Zeichen des Maximilianjahres 2019. Nach den regen Beteiligungen der Vorjahre schreibt das Tiroler Sagen & Märchenfestival heuer in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion für Tirol bereits zum 16. Mal den Tiroler Märchenpreis aus.

Lehrgang Tiroler Journalismusakademie

Gespeichert von Maximilian Kindler am So. 10.03.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Top-Medienexperten, Wissenschaftler und Journalisten geben ihr Wissen weiter. Die Besten unter den TeilnehmerInnen beweisen dann ihr Talent bei renommierten Medien und Pressestellen in Tirol. Ab sofort kann man sich für den 5-wöchigen Grundlehrgang der Tiroler Journalismusakademie bewerben. Bewerbungsfrist ist der 29. Mai 2019.

Buchklub Literaturmappe XV: Kreative Schreibwerkstatt

Gespeichert von Reinhold Embacher am Mi. 25.10.2017
[ Bildrechte anzeigen ]

Basierend auf dem GORILLA-Band "Durch Nacht und Wind" bietet der Österreichische Buchklub der Jugend eine Literaturmappe zum kreativen Schreiben an. Dabei sollen mehrere Kürzestgeschichten von Jürg Schubiger und Franz Hohler von den Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden.

In der Einleitung zur Freiarbeitsmappe heißt es:

220. Todestag von Baron Münchhausen

Gespeichert von Maximilian Kindler am So. 05.03.2017
[ Bildrechte anzeigen ]
Es gab wirklich einmal einen Mann, der Baron Münchhausen genannt wurde. Er hieß Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen und wurde im Mai 1720 in einem kleinen Örtchen an der Weser geboren. Er starb vor genau 220 Jahren im Februar 1797.