Unterricht@Home: NMS Egger Lienz

RedakteurIn: Jasmine Seeberger
[ Bildrechte anzeigen ]

Text: Günther Weitlaner

Welche Plattform nutzt ihr? (Moodle, Office 365, G Suite ...?)
Wir nutzen vor allem Moodle, da wir schon in den letzten Jahren etliche Kurse für unsere Schülerinnen und Schüler angelegt haben und am Freitag vor Schulschließung eigentlich nur noch die Nutzerinnen ein- bzw. nachtragen mussten.

Welche Kommunikationsschiene ist an eurer Schule im Einsatz?
Die Aufgabenübermittlung läuft vor allem über TSNMail (manche Lehrpersonen auch über Moodle, wenige über Schoolfox), Rückmeldungen teilweise über den WebUntis Messenger, dessen Server aber vor allem in den ersten Tagen aufgrund des Ansturms in die Knie gingen

Alle anderen Corona-relevanten News sind über die fast tägliche aktualisierte Webseite zu finden.

Welche Tools und Websites verwendet ihr?
Moodle (mit neuem Lieblingsspielzeug H5P), LearningApps, Quizlet, Kahoot, Learningsnacks, Helbling E-zone, scook, (playmit und scratch.mit.edu soll noch folgen)

Sind die Arbeitsaufträge für die Schülerinnen und Schüler nur digital auszuführen oder auch analog zu erledigen?
Je nach Lehrpersonen digital, analog, einige Lehrpersonen gaben am letzten Schultag auch noch Arbeitsblätter aus und mit

Wie umfangreich sind eure Arbeitsaufträge in den einzelnen Fächern?
Die Schülerinnen und Schüler sollen ungefähr Übungen für die Wochenstundenanzahl erhalten, in der ersten Woche war es laut Elternfeedback noch zu viel. Schwierigkeiten gab es auch bei Familien mit mehreren Schülern und nur einem PC/Tablet...da gab es sogar den Kampf ums "Jetzt darf ich lernern!"
Weniger ist mehr ist die Devise für Woche 2.

Was würdet ihr anderen Schulen empfehlen? Was ist bisher an eurer Schule gut umgesetzt worden?
Meiner Meinung nach fiel uns dieser rasche Umstieg auf den Fernunterricht relativ leicht, da vieles schon im Schulalltag implementiert war (Schüler kannten ihre E-Mail-Adressen, kannten den Umgang mit Moodle, ...).

Ich bin wirklich froh darum, dass die IT-Umgebung und Möglichkeiten durch das Tibs im Land Tirol sehr gute Voraussetzungen für E-Learning bieten (einheitliche Mail-Adressen, eine eigene E-Learning-Plattform mit Support, das Medienzentrum mit Leon), so dass dieses schnelle und für manche Lehrpersonen vielleicht 100%- Umstellung des Unterrichts rasch, unkompliziert und anwenderfreundlich von statten gehen konnte.
Deshalb hier ein LOB ans TiBS und sein komplettes Team!

Hier noch der Link zur Schulhomepage:

http://www.nms-egger-lienz.tsn.at

 

Redaktionsbereiche
Datum: Do. 02.04.2020