Browser

Safari - Tricks für den IOS-Browser

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]
Die Safari-App ermöglicht das Surfen im Netz. Diese App wird im Unterricht für Recherche-Zwecke oft eingesetzt. Sie ist selbsterklärend und den meisten User:innen bekannt. Die didaktischen Möglichkeiten sind vielfältig. Weniger bekannt sind vielleicht die Reader-Ansicht, die Vorlesefunktion oder der Split-View.

Must-have Erweiterungen für Browser

RedakteurIn: Sahriban Kara
[ Bildrechte anzeigen ]

Webbrowser wie Google Chrome und Mozilla Firefox, können mithilfe sogenannter Extensions erweitert werden. Diese erweitern die Funktionalität des Browsers. Sie können installiert und jederzeit deinstalliert werden. 

 

Vivaldi - Webbrowser aus Norwegen

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Der Browser Vivaldi führt in der neuen Version 3.1 einen ganzseitigen Notiz-Manager mit einem leistungsfähigen Notiz-Editor ein, der eine visuelle Bearbeitung ermöglicht. Die neue Version bietet auch konfigurierbare Menüs und ist beim Start schneller. Der Editor verfügt über verschiedene Formatierungsmöglichkeiten, eine Wörterzähl-Funktion und eine Suchfunktion. In die Notizen kann man sogar Bilder einfügen.

Audioaufnahmen mit VOCAROO

RedakteurIn: Jasmine Seeberger
[ Bildrechte anzeigen ]

Vocaroo ist ein einfaches Online-Aufnahmegerät, das die Möglichkeit bietet Gesprochenes aufzunehmen und an andere Personen weiterzugeben oder auf den eigenen PC herunterzuladen. Dazu benötigt man lediglich einen PC oder Smartphone mit Mikrofon oder Headset.

 

Der neue Edge: Browser mit Chromium-Engine

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]
Die neue Version des Browsers Microsoft Edge ist für unterstützte Windows- und macOS-Versionen und für iOS und Android seit dem 15. 01. 2020 in mehr als 90 Sprachen erhältlich. Der neue Edge basiert auf der Chromium-Engine ...

Quizizz

RedakteurIn: Jasmine Seeberger
[ Bildrechte anzeigen ]

Quizizz ist, wie der Name schon verrät, ein weiteres kostenloses Quiz-Tool, das ähnlich wie Kahoot aufgebaut ist. Einen großen Unterschied gibt es aber dennoch: Die Fragen werden nicht gemeinsam beantwortet, sondern jede Teilhnehmerin/jeder Teilnehmer im eigenen Tempo und am eigenen Endgerät.