Unterricht und Unterrichtsmaterialien

SCHULE DES LESENS: Infinitiv- und Partizipialsätze

Gespeichert von Reinhold Embacher am Mi. 06.03.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Die SCHULE DES LESENS bot Unterrichtsmaterialien zu allen Bereichen des Deutschunterrichts an. Für den Grammatikunterricht ist ein Stationsbetrieb zu den Infinitiv- und Partizipialsätzen erschienen.

Die sechs Stationen bedienen passend für die 7. und 8. Schulstufe das Thema Werbung und folgen einem bestimmten Aufbau: Zunächst übertragen die Schüler/innen einen kurzen Merksatz ins Heft, dann erledigen sie dazu eine ebenfalls nur kurze Übung.

"Tierschutz macht Schule" - Tierschutzheft für den Englischunterricht

Gespeichert von Anita Eller am Mi. 06.03.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Das neue Unterrichtsheft vom Verein "Tierschutz macht Schule" heißt "Animal - pro: Let's talk about animal protection and welfare".  Es wurde speziell für den Englischunterricht entwickelt und bietet Anlass für spannende Diskussionen und Vokabelwissen über das österreichische Tierschutzgesetz, den guten Umgang mit Hunden und das richtige Verhalten im Wald, sowie über das natürliche Verhalten der Schweine und den Einfluss der Konsumentinnen und Konsumenten auf das Leben von Nutztieren.

Zielgruppe: 10 - 15 Jahre 

SCHULE DES LESENS: Zeitformen

Gespeichert von Reinhold Embacher am Mi. 06.03.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Die SCHULE DES LESENS bot Unterrichtsmaterialien zu allen Bereichen des Deutschunterrichts an. Für den Grammatikunterricht ab der 5. Schulstufe erschien ein Stationsbetrieb zu den Zeitformen. Dabei werden bewusst Plusquamperfekt und Futur exakt ausgespart, damit die Blätter mit jüngeren Schüler/innen verwendet werden können.

Es ist soweit! Gestalten Sie digitale Lernunterlagen mit!

Gespeichert von Anita Eller am So. 03.03.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Seit Februar 2019 besteht für Schüler/innen und Lehrende die Möglichkeit, über Eduthek bei 8 Projekten mitzuarbeiten und Lernunterlagen mitzugestalten, weiterzuentwickeln und Feedback dazu zu geben. Die Themen der Projekte sind vom interkulturellen Zusammenleben über Umweltthemen bis zu Coding und Robotik breit gefächert und für verschiedene Zielgruppen (Primarstufe, Sek.1 und/oder Sek.2) verwendbar. 

SCHULE DES LESENS: Pronomen

Gespeichert von Reinhold Embacher am Sa. 02.03.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Die SCHULE DES LESENS bot Unterrichtsmaterialien zu allen Bereichen des Deutschunterrichts an. Für den Grammatikunterricht erchien ein Stationsbetrieb zu den Pronomen.

Die acht Stationen folgen einem bestimmten Aufbau: Zunächst übertragen die Schüler/innen einen kurzen Merksatz ins Heft, dann erledigen sie dazu eine ebenfalls nur kurze Übung.

LeOn-Tipp: Tierethik

Gespeichert von Medienzentrum am Do. 28.02.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Der Wert der Tiere: Das Themenpaket reflektiert die moralischen Fragestellungen, die sich aus der Beziehung zwischen Mensch und Tier ergeben. Im Zentrum steht dabei die Frage, inwieweit Tiere für menschliche Interessen genutzt werden dürfen.

Klimameilen-Kampagne 2019

Gespeichert von Maximilian Kindler am Mi. 27.02.2019
[ Bildrechte anzeigen ]
Mobilitätserziehung umfasst viele pädagogische Tätigkeitsbereiche: Umweltbildung, Gesundheitserziehung ebenso wie Soziales Lernen und Elternarbeit. Die Klimameilen-Kampagne vereint und fördert alle diese Lernfelder. Von März bis Oktober werden wieder autofreie Wege gesammelt. Eine Klimameile entspricht einem umweltfreundlich zurückgelegten Kindergarten- oder Schulweg.

Tirol 4 Kids

Gespeichert von Anita Eller am So. 24.02.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Auf der Webseite Tirol 4 Kids gibt es das Kinder-tiroLexikon, in dem Kinder und Jugendliche ihre Gemeinde, ihr Dorf oder ihr Stadtviertel beschreiben  einmal so, wie sie ihre Heimat heute sehen und einmal so, wie sie sich ihren Heimatort im Jahr 2030 vorstellen.

Tirol Atlas

Gespeichert von Anita Eller am So. 24.02.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Tirol Atlas als grenzüberschreitendes Interreg III A Projekt wurde vom Land Tirol und der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol getragen und von der EU co-finanziert. Laufzeit des Projekts war von 2001 bis 2007. Konzeption, Erarbeitung der Inhalte und technische Umsetzung erfolgten am Institut für Geographie der Universität Innsbruck in der Arbeitsgruppe Landeskunde.