Tiroler Journalismusakademie

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Die Tiroler Journalismusakademie bietet eine maßgeschneiderte Ausbildung für angehende Journalist*innen. 12 Teilnehmer*innen, die sich im Rahmen eines Aufnahmeverfahrens qualifizieren, erwarten vom 29. August bis 30. September 2022 fünf spannende und arbeitsreiche Wochen. Ausgewählte Teilnehmer*innen erhalten die Möglichkeit, im Anschluss Praktika in Tiroler Redaktionen zu absolvieren.
 
Umfassender Lehrplan
Im Lehrplan des Grundlehrgangs stehen das journalistische Formulieren, das Erlernen journalistischer Grundtechniken für Print-, Online- und Rundfunkjournalismus, theoretische Grundlagen der Medienkommunikation, Medienrecht oder Medienethik sowie die Darstellungsformen Nachricht, Bericht, Kommentar, Reportage und Interview. Wichtigste Erfolgsfaktoren der Akademie sind dabei die Qualität der Lehre sowie der hohe Praxisbezug.

Ausbildung
Die Ausbildung besteht aus drei Abschnitten: Nach einem zweistufigen Aufnahmeverfahren, zu dem man sich bis 3. Juni 2022 mit Lebenslauf und Motivationsschreiben bewerben kann, werden zwölf Interessierte zum fünfwöchigen Grundlehrgang zugelassen. Die besten Absolvent*innen können nach der Grundausbildung mit einem sechsmonatigen Praktikum beginnen, in dem sie jeweils drei zweimonatige Praxisblöcke in verschiedenen Tiroler Redaktionen bzw. Pressestellen absolvieren und so erste journalistische Erfahrungen sammeln.

Medienübergreifende Ausbildungsstätte
Die Träger der Tiroler Journalismusakademie – Tiroler Tageszeitung, ORF Tirol, Tiroler Krone, Tiroler Bezirksblätter, Target Group, das Land Tirol, die Wirtschafts-, Arbeiter- und Landwirtschaftskammer sowie die Industriellenvereinigung Tirol – übernehmen die finanzielle Hauptlast, für die TeilnehmerInnen bleibt ein Beitrag von € 500,-. Die Organisation erfolgt über das BFI Tirol zusammen mit weiteren Erwachsenenbildungseinrichtungen.

Mehr Informationen: www.journalismusakademie.com

Redaktionsbereiche
Datum: Sa. 05.03.2022