Sicherheit

Wie kann ich Betrugsmails erkennen?

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Versuche mittels Mail jemanden zu betrügen gibt es immer wieder und wird es auch immer wieder geben. Dabei werden viele Mails bereits von SPAM-Filtern aussortiert (manchmal auch einige, die man gerne erhalten hätte), aber gelegentlich landen doch - sagen wir einmal mehr oder weniger komische - Mails im Posteingang. Und da beginnen dann oft die Probleme: Wie kann man überhaupt erkennen, dass eine Mail SPAM ist oder gar ein Betrugsversuch dahintersteckt.

Anmeldung am Portal Tirol mit Sicherheitsklasse 2

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Vom Passwort zur Zwei-Faktor-Authentifizierung

Bisher war es bei vielen Diensten ausreichend, dass man sich mit Benutzername und Passwort anmelden konnte. Diese Vorgehensweise war und ist jedoch nicht sonderlich sicher. Zu oft sind die Passwörter leicht zu erraten gewesen, manchmal wurden sie einfach weitergegeben und in den meisten Fällen auch selten bis nie geändert. Dies hat dazu geführt, dass man zur Erhöhung der Sicherheit übergegangen ist, neben dem Passwort (1. Faktor) einen 2.

Sheeplive - Laß es dir von Schafen sagen

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Informationen zum Thema Sicherheit im Internet und in sozialen Medien können sehr trocken sein. Aber nicht, wenn Sie sich von Schafen sagen lassen, was Sie besser tun und was Sie besser lassen sollten. Probieren Sie es aus.

Authentifikation und Passwortänderung am Portal Tirol

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Natürlich ist es auch am Portal Tirol notwendig, dass man sich authentifiziert, bevor man die Dienste nutzen kann, die einem im Portal Tirol zur Verfügung gestellt werden.  Ansonsten hätte ja jede_r etwa uneingeschränkten Zugang auf die persönlichen Mails.

Wie kann man sichere Passwörter erstellen und vor allem sich diese dann merken?

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Der Umgang mit Passwörtern ist wirklich nicht schwer. Man wählt einfach ein leicht zu merkendes Passwort und dieses verwendet man dann überall dort, wo eben ein Passwort notwendig ist. Wenn Sie nicht dieser Meinung sind (was ich sehr hoffe), aber nicht genau wissen, wie Sie bei all den komplizierten Passwörtern den Überblick behalten können, sollten Sie den folgenden Artikel lesen.

Der Passworttresor

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Die eigenen Passwörter immer parat zu haben, erfordert entweder ein durchdachtes System oder eine Möglichkeit Passwörter sicher aufzubewahren. Die Variante immer das gleiche und leichte Passwort zu verwenden, sollte aus Sicherheitsgründen niemand in Betracht ziehen. Bei wem die Wahl auf die sichere Aufbewahrung von Passwörtern fällt, der_die kann dafür bei Bedarf auf ein weiteres Angebot von A-Trust unter Verwendung der Handy-Signatur zurückgreifen.

Vorgehen bei Änderungen, Vergessen, Verlust, etc.

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Solange man keine Änderungen vornehmen muss, nichts verliert und auch nicht vergisst die Handy-Signatur rechtzeitig vor deren Ablauf zu verlängern, macht man sich über das dafür notwendige Prozedere keine Gedanken. Aber was macht man wirklich, wenn man in diese Richtung tätig werden muss? Eine kleine Übersicht über entsprechende Möglichkeiten und Vorgehensweisen sind im Folgenden kurz zusammengestellt: