Geschichte

Premiere der Tirol-Filme des Medienzentrums

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]

Seit Jahren produziert das Tiroler Bldungsinstitut- Medienzentrum zeitgemäße Materialien zu unterschiedlichen Schwerpunkten.  Zum Thema Tirol  wurden nun nun die TIROL ENTDECKEN-Filme realisiert.

Sie sind für die Fächer Sachunterricht, Geschichte sowie Geografie und Wirtschaftskunde gedacht. Am 23. Mai um 17:30 Uhr präsentiert das TBI-Medienzentrum des Landes Tirol in Anwesenheit von Bildungs­landesrätin Dr.in Beate Palfrader diese Filme im Leokino, Anichstraße 36 in Innsbruck. Sie lädt zur Veranstaltung.

Das Virtuelle Haus der Geschichte (Tirol/Südtirol)

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Die Bewohner*innen des Virtuellen Hauses (geboren zwischen 1903 und 1942) erzählen von ihren Lebenswegen, von historischen Ereignissen und von ihren Vorfahren. Sie lassen teilhaben an ihren Gedanken über Identität, das Leben in der EU, die Gegenwart, Zukunft, … und den Tiroler Freiheitshelden Andreas Hofer.

Die Erzählungen in Form von Videos entstanden in Gesprächen mit der Filmemacherin und Gründerin des Österreichischen Zeitzeugenarchivs, Ruth Deutschmann.

Kostenlose Führung im Lokschuppen für Lehrpersonen

RedakteurIn: Sahriban Kara
[ Bildrechte anzeigen ]

Die außerschulischen Angebote des Ausstellungszentrums Lokschuppen in Rosenheim, unterstützen die Bildungsziele aller Schularten und Bildungseinrichtungen. Gruppen aller Altersstufen verbringen auf der ehemaligen Bahnhofsanlage erlebnisreiche Stunden.

Die Räter auf der Hohen Birga

RedakteurIn: Anna Zigala
[ Bildrechte anzeigen ]

Die "Hohe Birga" ist ein bewaldeter, fast schon unscheinbarer Hügel nördlich von Birgitz. Doch diese Erhebung birgt Schätze von sehr hohem Interesse. Vor mehr als 2.000 Jahren lebte, arbeitete und siedelte hier ein Volk, welches von den Römern den Namen "Räter" bekam. Seit 2009 graben, schaufeln und forschen Archäologen der Universität Innsbruck auf der "Hohen Birga", um den Geheimnissen der Eisenzeit auf die Spur zu kommen. Die Erkenntnisse dieser Arbeit können zum Teil im Rätermuseum in Birgitz bewundert und bestaunt werden. 

Ein virtueller Rundgang in der Geschichte

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]
erinnern.at setzt immer wieder Zeichen gegen das Vergessen. Mit einer App zum grausamen Novemberpogrom in Innsbruck ermöglicht erinnern.at nun einen zeitgemäßen Zugang zu den Einzelschicksalen, die hinter dem Begriff stehen.

App „TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum“

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]
Wer war Andreas Hofer und wo war er bei den Bergiselkämpfen wirklich? Wie lange hat es gedauert, ein 1000 Quadratmeter großes Gemälde zu malen? Auf unterhaltsame Weise klären Fritz, Jule und Sarah in der App viele spannende Fragen. Wer sie ins Riesenrundgemälde oder ins Kaiserjägermuseum begleitet, kann auch selbst Fragen wählen – und mit der Vergangenheit chatten. Im Schauplatz Tirol stellt die App Kinder und Erwachsene vor knifflige Rätsel.

Junge Uni Innsbruck: Webinar-Angebote

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Aufgrund der anhaltenden herausfordernden Situation für den Bildungsbereich möchte die Junge Uni Innsbruck Lehrer*innen unterstützen, indem sie kostenlose Webinare für Schüler*innen ab 8 Jahre anbieten. 

Das Webinar-Angebot umfasst derzeit die Bereiche

Start der Produktion „Tirol-Filme“

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]
Ein langjähriger Wunsch des TBI-Medienzentrums geht nun in Erfüllung, nämlich die Produktion von Tirol-Filmen zu verschiedenen Themen. In der Grundversion, die im November 2021 präsentiert wird, werden die Filme „Tirol - Geschichte & Politisches System“ bzw. „Tirol - Geografie & Wirtschaft“ erscheinen. Für die Produktion konnte mit der Firma „Wildruf Film“ eine sehr erfahrene und erfolgreiche Filmproduktionsfirma als Partner gefunden werden. 

Mein erstes Internet-ABC online

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]
Heutzutage beginnen sich Kinder bereits im Vorschulalter für das Internet zu interessieren und dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten zu begreifen. Allerdings sollten sie bei ihren ersten Berührungen mit dem Netz von Erwachsenen begleitet werden. Mit der neuen vertonten und interaktiven Mitmach-Geschichte bietet die Plattform Internet-ABC Volksschulkindern der 1. und 2. Klasse deshalb nun die Möglichkeit, einen ersten Zugang zu Medienbildung zu erhalten.

Materialien zur Gedächtniskultur: erinnern.at

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]
Die Website von erinnern.at wurde neu gestaltet - und bleibt reich gefüllt mit Materialien, Fortbildungsangeboten, Terminen und sonstigen relevanten Inhalten für Lehrer_innen, Erwachsenenbildner_innen und zeitgeschichtlich Interessierte insgesamt.