Sprache

inlingua Sprachcamp 2019

Gespeichert von Maximilian Kindler am Di. 21.05.2019
[ Bildrechte anzeigen ]
Das Sommer-Sprachcamp von inlingua für Kinder von 9 bis 14 Jahren ist ein besonderer Ansatz, um Kindern eine Fremdsprache näher zu bringen. Das Lernen von Native Speaker in einer urlaubsähnlichen Umgebung, im Kurs sowie während der zahlreichen Aktivitäten, gibt den Kindern die Möglichkeit, neue Facetten des Sprachenlernens zu entdecken und dieses neue Interesse mit in das darauffolgende Schuljahr zu transportieren.

Schulvorbereitungskurs "Deutsch im Sommer"

Gespeichert von Anita Eller am Fr. 26.04.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Tiroler Jugendrotkreuz organisiert in Kooperation mit der Stadt Innsbruck bereits zum zweiten Mal für Schüler/innen mit nichtdeutscher Muttersprache aus den Innsbrucker Volks- und Mittelschulen den Schulvorbereitungskurs "Deutsch im Sommer".

Europäisches Sprachensiegel 2019

Gespeichert von Maximilian Kindler am Mi. 20.02.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Es ist wieder so weit: Der von der Europäischen Kommission ins Leben gerufene internationale Wettbewerb um das begehrte Europäische Sprachensiegel geht in eine neue Runde! Gesucht werden innovative Initiativen für den Sprachunterricht und das Sprachenlernen zum diesjährigen Schwerpunktthema „Sprachliche und kulturelle Vielfalt wahrnehmen und wertschätzen“.

Europäisches Fremdsprachenzentrum - Aufruf zur Projekteinreichung

Gespeichert von Maximilian Kindler am Di. 05.02.2019
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarats (EFSZ) ruft zur Projekteinreichung für das 6. Arbeitsprogramm (2020-2023) auf.

Das projektorientierte Arbeitsprogramm, "Inspiring innovation in language education: changing contexts, evolving competences", spricht Expert/innen und Praktiker/innen an, die zur Weiterentwicklung von Sprachenlernen und -lehren beitragen möchten. Gemeinsam mit europäischen Kolleg/innen können Sie in internationalen Projektteams Impulse zu aktuellen, innovativen Entwicklungen im Sprachenbereich setzen.  

Als die Höttinger "Höll" ein Hohlweg war

Gespeichert von Anita Eller am Sa. 22.09.2018
[ Bildrechte anzeigen ]
In der letzten Septemberwoche 2018 packt anlässlich der Rad-WM ganz Tirol und besonders Innsbruck das Rad-Fieber. Die "Krone" dieser Sportveranstaltung ist am Samstag/Sonntag (29./30.09.2018) die Route von Innsbruck über die Höttinger Gasse und die Dorfgasse durch die Höttinger "Höll" hinauf zum Gramartboden. Die Radsportler/innen treten in einem Höllenritt auf Drahteseln diese Steigung hinauf.