Wie schön und gut ist die (Hoch-)Schule von heute?

Bildquelle: öbv

Der aktuelle Schwerpunkt der Zeitschrift Erziehung & Unterricht (Heft 5-6/2018) wurde von Evi Agostini und Nadja Maria Köffler koordiniert. Die Tiroler Bildunsgwisseschafterinnen (Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung der Universität Innsbruck) widmen sich ausführlich und ausschließlich dem Schönen und Guten im Bildungskontext in allen Facetten und nehmen Ästhetik und Ethik in ihrer Bedeutungsvielfalt in den Blick.

Der Titel des Schwerpunktes lautet: Zur Aktualität von Ästhetik und Ethik in formalen Bildungskontexten. Oder: Wie schön und gut ist die (Hoch-)Schule von heute?

Im Vorwort schreiben Evi Agostini und Nadja Maria Köffler:

In diesem Heft werden Ästhetik und Ethik in all ihrer Bedeutungsvielfalt im Kontext Schule und Hochschule in den Blick genommen, ihre aktuelle Durchdringung und Wechselwirkung ei­ner Diskussion unterzogen und im Hinblick auf ihre Aktualität und Zeitmäßigkeit hin disku­tiert. Vor dem Hintergrund gegenwärtigen Bildungsdenkens soll in der Erörterung der Frage „Wie schön und gut ist die Schule von heute?“ ein kritisches und emanzipatorisches Potenzial zu Tage gefördert werden.

Durch die Wahl der AutorInnen versammeln die Koordinatorinnen eine Beitragspalette von theoretischen und praktischen Zugängen zum Thema. In ihrem Vorwort bieten die Koordinatorinnen eine  Grundlegung der Thematik und einen Überblick zum Heft.

Inhalt

Folgende Beiträge erwarten Sie im neuen Heft von Erziehung & Unterricht:

  • Evi Agostini/Nadja Maria Köffler: Ein Vorwort
  • Thomas Kesselring: Die „gute Schule“ im Labyrinth der Werte
  • Peter Stöger: Das Wahre, Gute und Schöne
  • Evi Agostini: Die Verwicklung von aisthesis und ethos in ihrer Bedeutung für schulisches Lernen
  • Georg Ritzer: Ethisch-moralische Kompetenzen
  • Agnes Bube: „Nah am Werk“ – vor Originalen mit Vielfalt und Heterogenität ungehen lernen
  • Julia Köhler: Theater in der Schule – die „Königsdisziplin“ ästhetischer Erfahrung
  • Carlos Willatt: Ästhethische Erfahrung in der Schule
  • Joachim Keppelmüller/Ulrike Reinhart: Körperschmuck und Lehrberuf
  • Erol Yıldız/Sepideh Heydarpur: Vom Methodologischen Nationalismus zu einem postinklusiven Bildungsverständnis 
  • Nadja Maria Köffler: Bild und Bildung
  • Andrea Vermaaten: Nachbarschaft Welt 

Aus Theorie und Praxis

  • David Kemethofer/Stefan Gugerell/Josef Hafner/Simone Breit/Katrin Pacher: Die Informelle Kompetenzmessung (IKM)
  • Martina Fasslabend: Die Bindungsrepräsentationen von PädagogInnen und ihr Einfluss auf die Lehrer-Schüler-Beziehung
  • Gabriele Beer: Der Berufseinstieg als bridge class teacher
  • Klaus Greier/Gerhard Ruedl/Clemens Drenowitz: Der Einsatz verschiedener Unterrichtsstile im Fach „Bewegung und Sport“ in Abhängigkeit vom Dienstalter und der Schulform
  • Walter A. Swoboda: Das soziale Gedächtnis der Schule

Link

Erziehung & Unterricht erscheint im Österreichischen Bundesverlag (öbv).

Bildquelle: 
öbv

Suchen