Serena Supergreen - ein Spiel für den Berufsorientierungsunterricht

Bildquelle: Screenshot Serena Supergreen

Mehrfach ausgezeichnet ist das Spiel "Serena Supergreen", das der Wissenschaftsladen Bonn zur Verfügung stellt und das neue spannende Wege der Berufsorientierung beschreitet.

Es rückt nicht nur das spannende Thema Erneuerbare Energie in den Mittelpunkt, sondern motiviert und begeistert auch Mädchen für Technik und technische Berufe.

Das Spiel kann den pädagogischen Mehrwert nicht verstecken - Männer, die gerne putzen, Energiesparlampen und technikaffine Mädchen inklusive. So nebenbei erfährt man jedoch auch, was man für seine Bewerbungsunterlagen braucht oder was eine Profilanalyse ist. Außerdem wird vermittelt, dass technische Berufe keineswegs eine Männerdomäne sind und technische Problemlösungen durchaus auch Spaß machen können. Die intuitive Spielweise macht das Spiel ab ca. acht Jahren möglich, die Inhalte entsprechen jedoch eher der Lebenswelt ab zwölf Jahren.

Spielbeschreibung: Protagonistin Serena fehlt zu Beginn noch das nötige Kleingeld für den Sommerurlaub, das sie sich dann in einem Einkaufszentrum verdient: dort muss sie Glühbirnen austauschen, defekte Pumpen reparieren und E-Autos laden. Der anschließende Urlaub wird zum Abenteuer, da sie irrtümlich auf die falsche Urlaubsinsel gerät. Von dort gelingt die Flucht nur, wenn sie die Windkraftanlage zum Laufen bringt.

Das Spiel ist in den App-Stores erhältlich und wurde vom deutschen Schulportal für Verbraucherbildung mit der Gesamtnote "Gut" bewertet.

Empfohlen für Jugendliche ab der 6. Schulstufe.

 

Weiterführender Link:

Bildquelle: 
Screenshot Serena Supergreen

Suchen