Mit dem Rad um die Welt - Dome Deli aus Ungarn

Dome Delis Fahrrad bei seiner weltumspannenden Radtour
Bildquelle: Quelle: Dieter Draxl (http://bilder.tibs.at/node/27903) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 AT

Wir sind Dome Deli in Australien begegnet, heuer im Sommer. Da stand ein einsames Fahrrad am Campingplatz der Wangi Falls im Litchfield Nationalpark (Northern Territory) südlich von Darwin wo sonst eigentlich nur Campervans stehen. Es hatte um die 35 Grad Celsius und man konnte die Hitze eigentlich nur im Schatten der Bäume um den Wangi-Pool ertragen. Aber da stand es nun, das einsame Rad, an dem viele Packtaschen hingen und sonst allerlei.

Wer - um alles in der Welt - würde sich freiwillig in dieser Hitze auf ein Rad setzen? Was bringt jemanden dazu, sich in Australiens Hitze (auch wenn Winter ist) mit dem Fahrrad von einem Ort zum anderen zu bewegen, wo doch die Distanzen für unsere Begriffe unermesslich sind? Oft ist die nächste Tankstelle bzw. das nächste Roadhouse (und es ist meist nicht mehr als ein großes Haus mit einer fully licenced bar und ein paar Zapfsäulen) 200 km entfernt. Dazwischen ist - das Nichts - im Outback. Jedenfalls empfindet man es so als Autofahrer, der diese Entfernungen bis zum nächsten Reiseziel überbrücken möchte.

Wie muss es sich anfühlen, wenn man diese Strecken nicht im bequemen Campervan mit Kühlschrank, Kocher und Matratzen zurücklegt, sondern auf einem harten Fahrradsattel in sengender Sonne, immer die pfeilgerade Straße vor sich, die wohl nie aufhören will, während rechts die Road Trains, Wohnmobile und Four Wheelers vorbeidonnern? Ich kann es mir nicht vorstellen, aber es gibt sie, diese unergründlichen Unermüdlichen, die ihre eigenen körperlichen und psychischen Grenzen immer wieder überschreiten und sich selbst herausfordern. Auch wenn ich diese Menschen bewundere ob ihrer Ausdauer, Enthaltsam- und Duldsamkeit, ich verstehe es trotzdem nicht, wie man sich dermaßen "quälen" und "martern" kann aus eigenem Entschluss heraus.

Seine Radtour begann in Sidney im Mai - in Darwin trafen wir ihn zum 2. Mal am 3. September. Er hat seine Reise um die Welt für 6 Jahre angesetzt und hofft in einem Jahr in Österreich zu sein. Ich kann ihm nur alles Gute und viel Glück wünschen. Über den unten angegebenen Link kann mein alle Haltepunkte seiner Reise in seinem Blog nachvollziehen.

"Dome Deli was born in Budapest Hungary in 1976. He immigrated to Sydney Australia in 1982 with his mother, father and sister.  
He graduated from TAFE Ultimo with an Associate Diploma in Geodetic Engineering in 1999.  He has worked in the field of Surveying for the past 11 years. He has planned and participated in numerous month long overseas bicycle trips including New Zealand, Vietnam, Cambodia, Laos, Cuba and Nepal. He loves Cycle Touring, Travelling, Hiking, Tennis and Reading. He currently lives and works in Sydney Australia
." (Quelle: www.bikevsworld.com)

Bildquelle: 
Quelle: Dieter Draxl (http://bilder.tibs.at/node/27903) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 AT

Suchen
TiBS - Adventskalender
17