Heiß, heißer, am heißesten - Hitzerekorde

Strahlende Sonne im Comicstil mit verärgertem Gesichtsausdruck
Bildquelle: hitze-sommer-sonne-himmel-2370200 / pixabay.com/de/hitze-sommer-sonne-himmel-2370200 / Conmongt / CC0

Ist Ihnen gerade heiß?  Ja? Dann denken Sie daran: es geht vermutlich noch heißer. Und manchmal ist das dann sogar wirklich heiß, wie man erkennen kann, wenn man einzelne Temperaturrekorde betrachtet. Wer damit beginnt, sich mit Temperaturrekorden - in diesem Fall Höchsttemperaturen - zu beschäftigen, wird vermutlich sehr schnell folgende 2 Dinge bemerken:

Ein Trend?

Wenn man sich die Daten so ansieht und im Internet nach einschlägigen Daten sucht, bemerkt man, dass oft innerhalb weniger Jahre immer wieder neue Rekordwerte für Höchsttemperaturen fallen. Dies legt den Schluss nahe, dass es wohl derzeit einen generellen Temperaturanstieg zu geben scheint, sodass immer wieder neue Rekordwerte erzielt werden. Eventuell sind einige Werte, die im Folgenden in diesem Artikel angefügt werden, nach diesem Sommer auch schon wieder Geschichte.

Messen und die Genauigkeit

Und dann stellt sich bei Messungen die übliche Frage, wie diese zustande gekommen sind. Damit Messergebnisse vergleichbar sind, gibt es Vorgaben, die Messstationen erfüllen sollten, damit die Daten vergleichbar sind. Das heißt jetzt nicht, dass die Messgeräte an sich angezweifelt werden. Diese sind in der Regel geeicht und messen somit korrekt. Etwaige Kritik bezieht sich in den überwiegenden Fällen nämlich auf die Positionierung derselben. Es macht durchaus einen Unterschied ob die Messstation inmitten eines Parks mit grünen Wiesen und Bäumen steht, was kühlend wirkt, oder auf einem Betonbau inmitten einer Betonsiedlung angebracht wurde, was für zusätzliche Wärme sorgt. Und so steht hinter jedem Temperaturrekord immer auch ein Fragezeichen, denn in der Regel wird nicht kommuniziert wie die entsprechenden Daten gemessen wurden.

Nichtsdestotrotz werden im Folgenden ein paar Temperaturrekordwerte angeführt. Bei den angeführten Rekorden handelt es sich um Daten aus meteorologischen Messungen und zwar offiziellen und nicht anerkannten, bei denen Unklarheiten über das Zustandekommen des Messergebnisses herrschen. Daneben gäbe es noch andere Messmethoden, wie etwa Messungen der Bodenoberflächentemperatur, die noch höhere Werte liefern können (in China in den 70er Jahren etwa errechnete 82,3°). Diese Messmethoden werden aber nicht anerkannt und die daraus gewonnenen Ergebnisse somit auch nicht in Rekordlisten geführt.

Höchste Temperatur Welt: offiziell: 56,7° (10.7.1913; Death Valley - USA); nicht anerkannt: 57,8° (13.9.1922; El Asisija - Libyen)

Höchste Temperatur Europa: offiziell: 48,0° (10.7.1977; Athen und Eleusis - Griechenland); nicht anerkannt: 50° (4.8.1881; Sevilla - Spanien)

Höchste Temperatur Österreich: 40,5° (8.8.2013; Bad Deutsch-Altenburg)

Höchste Temperatur Tirol: 38,9° (3.8.2013; Lienz)

Gößter Temperaturunterschied Welt: 105,1° (min.: -67,8°, max.: 37,3°; Werchojansk - Russland)

 

Links:

Bildquelle: 
hitze-sommer-sonne-himmel-2370200 / pixabay.com/de/hitze-sommer-sonne-himmel-2370200 / Conmongt / CC0

Suchen