Graphen - das Material der Zukunft

Graphen
Bildquelle: Wikimedia Commons

"Graphen wird das erste zweidimensionale Gebrauchsmaterial in der Geschichte sein. Seine beeindruckenden Eigenschaften machen vielfältige Verwendungs-zwecke möglich. Es könnte die Welt verändern.

Graphen ist eigentlich nichts anderes als die wabenförmige Anordnung von Kohlestoffatomen in Form eines Maschendrahtzauns ohne dritte Dimension: Es ist härter als Diamant, fester als Stahl und dabei leicht wie eine Feder. Stellen Sie sich mal vor, was das für die Archtitektur oder den Fahrzeugbau bedeutet.

Aber das ist längst noch nicht alles: Graphen könnte ähnliche Wunder im Bereich Elektronik vollbringen, denn es leitet Strom besser als Silicium und dank seiner Felxibilität könnte es noch schnellere Prozessoren und sogar flexible Elektronikbausteine möglich machen. Oder biegsame Monitore und um ein Vielfaches schnellere Datenübertragungswege. ..." (Quelle: www.daserste.de)

" ...Graphen besitzt außergewöhnliche Eigenschaften: Graphen ist das dünnste bekannte Material. Seine weiteren positiven Eigenschaften überzeugen ebenfalls: dreihundertmal so fest wie Stahl, leicht biegsam, wärmeleitfähig. Zudem leitet es Strom besser als Kupfer. Dank seiner positiven Eigenschaft könnte Graphen vielfach zum Einsatz kommen: Batterien für Elektroautos mit höherer Leistungsfähigkeit, Baumaterial für leichtere und treibstoffsparende Flugzeuge oder leistungsfähigere Energiespeicher sind nur einige denkbare Beispiele. ..." (Quelle: www.industry.siemens.com)
 

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
Wikimedia Commons

Suchen