Google Views - auch ein Weg zu reisen

Google Views - Logo
Bildquelle: https://www.google.com/maps/views/home?gl=us; Screenshot-Logo; 20.10.2014; Dieter Draxl

Google hin und Google her, zu reisen brauch' ich nimmermehr. Google Views gibt dem Computercouch-Potato die Möglichkeit, bestimmte Teile dieses Planeten aufzusucehn, ohne dabei die Beine bewegen zu müssen - ein bisschen klicken oder "touchen" genügt - und schon sind wir an einem anderen Ort. Besonders beeindruckend sind die Views-Ansichten von langen Wanderungen wie z.B. durch den Grand Canyon. Besonders interessant sind jene Ansichten, in den Kugelpanoramas aneinandergereiht eine größere Strecke erkunden lassen.

Doch  eigentlich können all diese Ansichten ein "Realo-Erlebnis" nie toppen. Zum wiederholten Male bedauere ich es aber, in meiner Klasse kein Activeboard zu haben - denn dann könnte ich manchen SchülerInnen zeigen, dass die Welt Schöneres zu bieten hat als DEZ und CYTA - Besuche an Wochenenden .

Es ist anzunehmen, dass man zur sinnvollen Verwendung der VIEWS eine schnelle Internetverbindung benötigt und eine gute Auflösung am entsprechenden Projektionsgerät.

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
https://www.google.com/maps/views/home?gl=us; Screenshot-Logo; 20.10.2014; Dieter Draxl

Suchen