Der Badalisc im Val Camonica

Val Caminica - Andrista - Badalisc
Bildquelle: Wikimedia Commons

"Die Silvesterfeierlichkeiten sind noch nicht vergessen, da geht der Trubel im kleinen Camonica-Dorf Andrista in Italien bereits weiter. Grund ist die traditionelle Gefangennahme des lokalberühmten Fabelwesens Badalisc am Abend des 05. Januar. Nach dem Verlesen seiner satirischen Reden auf der Hauptpiazza der Ortschaft mündet das Ganze in ein ausgelassenes Fest mit Schmaus und Tanz. ...Jedes Jahr begeben sich die jungen Leute von Andrista in der Nacht vor dem Dreikönigstag in den nahegelegenen Wald, um den Badalisc einzufangen und ihn sodann ins Dorf zu führen – so auch wieder am 05. Januar 2012.

Sein Erscheinen im Dorf wird von einigen traditionellen Masken begleitet, darunter der Junge, der Alte, die Alte und das Fräulein, dem im Übrigen die Rolle des Köders obliegt. Auch dabei sind alte Hexen, „le vecchie befane“, die auf Milchkannen einschlagen sowie bärtige Hirten, die sich unsicheren Schritts auf ihre gekrümmten Stöcke stützen. An einem Strick wird der Badalisc durch die Ortschaft zur Piazza geführt. Dort angelangt beginnt der Diskurs, „la ’ntifunada“. Wurde die satirische Rede in Reimform einst improvisiert und aus dem Stegreif gehalten, verliest heute ein Sprecher den Text des Badalisc und enthüllt auf diese Weise alle „Sünden und Machenschaften“ der Gemeinde. ..." (Quelle: www.touristiklounge.de)
 

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
Wikimedia Commons

Suchen