Chronik

Vom Feuer zur LED - Die Geschichte der Beleuchtung

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Die Rotation der Erde bei ihrer Bewegung um die Sonne bedingt, dass es auf unserem schönen Planeten Tageszeiten gibt - sich also Tag und Nacht und damit Licht und Dunkelheit abwechseln. In Kombination mit der Tatsache, dass Menschen nur bei Licht sehen können, war und ist es für die Menschheit immer von Vorteil, ausreichend Licht zur Verfügung zu haben. Deshalb wurde auch immer versucht, nach Möglichkeit für ausreichende Beleuchtung - für genügend Licht - zu sorgen. Dabei gab es im Laufe der Geschichte verschiedene Möglichkeiten, dies zu erreichen.

Online Etiketten im Vormarsch

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Als ich neulich einkaufen war, durchlebte ich zum wiederholten Mal den gleichen Vorgang. Ich suchte meine gewünschten Waren zusammen, legte sie in den Einkaufswagen, von dort dann auf das Förderband der Kassa und bezahlte. Im Anschluss daran verglich ich die Rechnung mit den Preisen der Sonderangebote und es war wieder klar, dass ich noch einmal zur Kassa zurück musste. Denn der Preis eines bestimmten Produkts war auf der Rechnung  höher als jener, der auf dem Regal ausgewiesen war. Das passiert leider immer wieder, v.a.

Telegramme - kurz und bündig und vor allem schnell beim Empfänger

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Es läutet an der Haustür und vor der Tür steht ein Bote mit einer Nachricht - einem Telegramm. Diese Situation dürfte wohl den meisten bekannt sein, wenngleich mittlerweile eher aus Filmen und weniger aus dem realen Leben. Denn in der Zwischenzeit wurden Telegramme durch andere Kommunikationsformen ersetzt wie SMS und dergleichen. In diesem Artikel soll die Zeit der Telegramme noch einmal kurz aufleben, indem ein paar Aspekte rund um das Thema Telegramme beleuchtet werden.

Steganographie oder wenn die Botschaft als solche nicht erkannt werden soll

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Seit je her gab und gibt es ein Interesse dafür zu sorgen, dass Botschaften, die nicht für jeder Mann und jede Frau bestimmt sind, vor diesen zu verbergen. Neben der typischen Verschlüsselung - der Kryptographie - gibt es aber noch andere Möglichkeiten dies zu erreichen, wie etwa die Steganographie.

Kettenbriefe

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Sind Kettenbriefe sinnvoll oder reiner Unsinn? Oder sind sie etwa gar nur Mittel zum Zweck für Betrugsversuche? So leicht lässt sich dies oft gar nicht sagen, oder doch?

Lesebestätigungen - Zeichen unserer Zeit

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Mit dem Aufkommen schriftlicher Kommunikation wollte man natürlich auch sichergehen, dass die entsprechenden Nachrichten ihr Ziel erreichten und die Nachrichten dort vernommen wurden. Dies war sicher nicht für alle Nachrichten unbedingt erforderlich, aber Marschbefehle, Haftbefehle, Handelsabkommen, Friedensangebote und dergleichen sollten natürlich schon ihr Ziel und ihre Empfänger erreichen und am Besten sollte der Absender noch dazu die Sicherheit haben, dass die Botschaften bei den entsprechenden Zielpersonen angekommen sind.

Soll/Kann/Muss das Internet vergessen?

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Sollen Informationen, die den Weg ins Internet finden, auch wieder aus diesem verschwinden - und zwar vollständig verschwinden? Ist dies überhaupt möglich oder erwünscht? Hat man selbst darauf überhaupt einen Einfluss oder gar ein Recht?

Wenn Expert_innen irren - Zukunftsprognosen zum Schmunzeln

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Prognosen von Expert_innen sind immer zuverlässig. Immerhin handelt es sich dabei ja um Prognosen von Kenner_innen des eigenen Fachs. Oder?

Virenschutz auf Smartphone und Tablet

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Wissen, dass man auf seinem PC oder Notebook einen Virenschutz und eine Firewall installiert haben sollte, ist mittlerweile weit verbreitet. Dass dies nur etwas bringt, wenn beide immer auf dem aktuellsten Stand gehalten werden, ist auch weithin bekannt und wird Dank der automatischen Updates meist auch gemacht. Mit der Sicherung der Daten auf einen externen Speicher oder gar Backups des ganzen Systems schaut es dann meist nicht zuletzt durch Bequemlichkeit oft schon eher schlechter aus.