ORF - Wissenschaft

Orion: Countdown zum Erstflug läuft

ORF-Wissenschaft - Do, 25. Okt. 2018
Die USA und Europa arbeiten an einem gemeinsamen Raumschiff. Orion soll Menschen zum Mond und eines Tages zum Mars fliegen. Nächstes Jahr wird es erstmals den Mond umkreisen. Die Europäer liefern jetzt das entscheidende Servicemodul nach Cape Canaveral.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Das Urteil ist eine unglaubliche Einschränkung“

ORF-Wissenschaft - Do, 25. Okt. 2018
Pflanzenforscher aus ganz Europa protestieren gegen die strengen EU-Regeln für die neue Gentechnik: Ortrun Mittelsten Scheid vom Wiener Gregor-Mendel-Institut erklärt, warum sie das jüngste EuGH-Urteil für einen schweren Fehler hält.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Stapellauf für Quanten-Flaggschiff

ORF-Wissenschaft - Do, 25. Okt. 2018
Am 29. Oktober läuft das Quanten-Flaggschiff der EU in Wien vom Stapel. Bei der Auftaktveranstaltung werden die Ergebnisse der ersten Ausschreibung bekanntgegeben. 140 Bewerbungen gab es für 130 Mio. Euro, darunter auch viele mit österreichischer Beteiligung.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Zeitgeschichtsmuseen im Vergleich

ORF-Wissenschaft - Do, 25. Okt. 2018
Historische Museen gibt es in den meisten Ländern. Zeitgeschichte ist dabei meist nur der Endpunkt eines weit zurückgehenden Rund- und Rückblicks. Ein kleiner Vergleich von europäischen Museumsprojekten mit Fokus auf die Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Raumfahrt verändert Gehirn

ORF-Wissenschaft - Do, 25. Okt. 2018
Längere Aufenthalte im Weltraum verändern das Gehirn von Raumfahrern nicht nur kurzfristig. Noch ein halbes Jahr nach der Rückkehr von Langzeitmissionen haben manche Regionen an Volumen verloren, wie Forscher nun berichten.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Moos statt Cannabis

ORF-Wissenschaft - Do, 25. Okt. 2018
Richtig high machen Radula-Moose vermutlich nicht, obwohl sie ähnlich wirken wie Cannabis, berichten Forscher. Aber sie können Muskelkrämpfe lösen, Übelkeit bekämpfen und Entzündungen hemmen - und das mit weniger Nebenwirkungen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Haus der Geschichte: Historiker gegen Umbenennung

ORF-Wissenschaft - Do, 25. Okt. 2018
Nach der gestrigen Pressekonferenz zur Zukunft des Haus der Geschichte Österreich (hdgö) zeigt sich der wissenschaftliche Beirat überrascht: Eine Umbenennung in „Haus der Republik“ werde man keinesfalls widerspruchslos hinnehmen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wie der „Killerkrater“ entstand

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Im heutigen Golf von Mexiko schlug vor 66 Millionen Jahren ein Asteroid ein - mit dramatischen Folgen: 75 Prozent aller Tier- und Pflanzenarten, z.B. die Dinosaurier, starben aus. Forscher haben nun analysiert, wie die Form des Chicxulub-Kraters entstanden ist.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Lichtgestalt im Schatten

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Am 27. Oktober 1968 starb jene österreichische Physikerin, die vor 80 Jahren als erste die Kernspaltung erklären konnte - und trotzdem keinen Nobelpreis erhielt: Lise Meitner.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Die haben gewusst, wo sie sind“

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Frauen waren in der Gestapo-Leitstelle Wien zwar in der Unterzahl, spielten in der Geheimen Staatspolizei des Nazi-Regimes aber teilweise eine wichtige Rolle, wie ein aktuelles Buch zeigt. Konsequenzen gab es keine.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Forscher fordern Freigabe neuer Gentechnik

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Forscher warnen vor den Folgen einer EuGH-Entscheidung: Demnach gelten Pflanzensorten als „gentechnisch verändert“, wenn sie mit modernen Methoden wie der „Genschere“ manipuliert wurden. Dies schade der Landwirtschaft, Gesellschaft und Wirtschaft.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Hubble kann bald wieder arbeiten

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Das Weltraum-Teleskop „Hubble“ kann hoffentlich bald wieder arbeiten. Anfang Oktober gab es technische Probleme - die scheinen nun behoben zu sein.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Neuer Namen für Haus der Geschichte

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Die ungewisse Zukunft des Hauses der Geschichte Österreich ist 16 Tage vor der Eröffnung konkreter geworden. Es soll von der Nationalbibliothek losgelöst, ans Parlament angebunden und umbenannt werden. Arbeitstitel: „Haus der Republik“
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Die Erste Republik in Bildern

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Das Wien Museum zeigt die ersten zwölf Monate der Ersten Republik in Fotografien. Das Glanzstück der Ausstellung bilden erst kürzlich entdeckte Aufnahmen des Wiener Fotojournalisten Richard Hauffe.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Rechteckiger Eisberg treibt in der Antarktis

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Bei einem Flug über die Antarktis haben Forscher der US-Raumfahrtagentur NASA einen rechteckigen Eisberg fotografiert. Bei dem Tafeleisberg handle es sich um einen seltenen Fund.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Elektroschocks für Bakterien

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Bei rund 20 Grad Celsius und in einem sauren Milieu lassen sich Listerien in Molkenproteinen am besten mittels Elektroschock eliminieren, wie Wiener Forscher gemeinsam mit Nestle herausgefunden haben. Das soll die Lebensmittelsicherheit erhöhen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Aus Trümmern lernen

ORF-Wissenschaft - Mi, 24. Okt. 2018
Nach dem schweren Erdbeben im Jahr 2015 baut Nepal seine Kulturgüter langsam wieder auf. Dabei werden lokale Bautraditionen viel zu wenig berücksichtigt, kritisieren Forscher: Die sind nicht nur authentisch, sondern auch erdbebensicher.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wie Akupunktur Schmerzen lindert

ORF-Wissenschaft - Di, 23. Okt. 2018
Hat Akupunktur einen Platz in der westlichen Medizin? Versuche an Mäusen liefern nun ein Argument dafür: Akupunktur führt zur Ausschüttung körpereigener Cannabinoide - und lindert dadurch Schmerzen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Elon Musks Hyperloop öffnet seine Pforten

ORF-Wissenschaft - Di, 23. Okt. 2018
Reisen in Hyperloop-Kapseln soll schon bald keine futuristische Vision mehr sein: Laut dem US-Unternehmer Elon Musk wird ein Testtunnel im Dezember in Los Angeles eingeweiht – inklusive kostenloser Testfahrten für die Öffentlichkeit.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Riesenmäuse bedrohen seltene Albatrosart

ORF-Wissenschaft - Di, 23. Okt. 2018
Sie greifen in Gruppen an und töten zwei Millionen Vögel im Jahr: Auf der britischen Gough-Insel im Südatlantik gefährden Riesenmäuse den vom Aussterben bedrohten Tristan-Albatros.
Kategorien: ORF - Wissenschaft