ORF - Wissenschaft

Austrittsvertrag lässt Wissenschaft offen

ORF-Wissenschaft - Mo, 10. Dez. 2018
Am Dienstag hätte das britische Parlament über den Austrittsvertrag des Landes aus der EU abstimmen sollen. Der Termin wurde nun verschoben. Gleichgültig, wann er nachgeholt wird, eines ist sicher: In dem 585 Seiten starken Vertrag spielt Wissenschaft kaum eine Rolle.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

NS-Vergangenheit: Zweigelt soll umbenannt werden

ORF-Wissenschaft - Mo, 10. Dez. 2018
Friedrich „Fritz“ Zweigelt hat eine nationalsozialistische Vergangenheit. Die nach ihm benannte Rotweinrebe soll deshalb umbenannt werden, wie nun ein Historiker fordert.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Sufis tanzen nicht nur herum“

ORF-Wissenschaft - Mo, 10. Dez. 2018
Sufis gelten im Westen oft als friedliebende, tanzende und zur Esoterik neigende Muslime. Dass dieses Bild zu kurz greift, zeigt die Studie eines Islamforschers, der Sufis von Albanien bis Usbekistan miteinander verglichen hat.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Österreich nur noch auf Platz 36

ORF-Wissenschaft - Mo, 10. Dez. 2018
Österreich ist beim Klimaschutzindex auf Platz 36 abgerutscht. Damit liegt Österreich noch hinter der Slowakei, Rumänien und Indien. Am besten schneidet Schweden ab. Die von Umweltschutzorganisationen erstellte Liste wurde bei der Klimakonferenz in Katowice präsentiert.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Nobelpreise 2018 wurden überreicht

ORF-Wissenschaft - Mo, 10. Dez. 2018
In Stockholm sind am frühen Montagabend die Nobelpreise für Medizin, Chemie und Physik verliehen worden. Auch der inoffizielle Preis für Wirtschaftswissenschaften wurde bei der Zeremonie mit Schwedens König Carl XVI. Gustaf überreicht.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wer "Game of Thrones“ am ehesten überlebt

ORF-Wissenschaft - Mo, 10. Dez. 2018
Enthauptung, Gift, Feuertod: In der TV-Kultserie „Game of Thrones“ wird auf vielerlei Art gestorben. Wie die Überlebenschancen einer Figur stehen, haben Forscher soeben in einer Studie berechnet.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Großinvestoren rufen zu Kampf gegen Klimakrise auf

ORF-Wissenschaft - Mo, 10. Dez. 2018
415 Großinvestoren aus aller Welt, die Vermögen im Volumen von 32 Billionen Dollar verwalten, haben die internationale Gemeinschaft zum verstärkten Kampf gegen die Klimaerwärmung aufgerufen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Warum Schwarze Löcher Haare haben

ORF-Wissenschaft - So, 09. Dez. 2018
Vernichten Schwarze Löcher Information - obwohl das die Naturgesetze eigentlich verbieten? Der britische Physiker Malcolm J. Perry hat eine mögliche Lösung für das Problem gefunden. Sie lautet: „Schwarze Löcher haben weiche Haare.“
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Superhelden sind keine Ökofighter

ORF-Wissenschaft - Sa, 08. Dez. 2018
Mit außerirdischen Schurken werden Superhelden im Dutzend fertig. Mit der irdischen Klimaerwärmung tun sie sich aber schwer. Es sind meist Bösewichte, die im Science Fiction gegen die Ökokrise kämpfen und dabei die Menschheit dezimieren. Warum eigentlich?
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Blockade“: Forscher kritisieren Klimapolitik

ORF-Wissenschaft - Fr, 07. Dez. 2018
Mitglieder des Nationalen Klimaschutzkomitees rügen die Bundesregierung für mangelndes Engagement in Klimafragen: „Die Blockade liegt in Österreich auf der obersten Ebene“, konstatiert Helga Kromp-Kolb von der Boku Wien.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Einweg-Software zerstört sich selbst

ORF-Wissenschaft - Fr, 07. Dez. 2018
Programme, die sich nach einmaliger Nutzung selbst zerstören, könnten die IT-Sicherheit auf ein völlig neues Level heben. Ein solches Einweg-Programm gibt es bereits: im Labor von Quantenphysikern der Uni Wien.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Religiosität und Integration sind kein Widerspruch

ORF-Wissenschaft - Fr, 07. Dez. 2018
Religiosität an sich ist weder mit Unwillen zur Integration noch mit Intoleranz gleichzusetzen: Das zeigen Wiener Wissenschaftler in einer Studie über jugendliche Zuwanderer.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Subtropische Zecken erreichen Österreich

ORF-Wissenschaft - Fr, 07. Dez. 2018
Die Zeckenart Hyalomma marginatum kann lebensbedrohliche Erreger wie das Krim-Kongo-Fieber-Virus übertragen: Nun wurde der subtropische Parasit erstmals in Österreich nachgewiesen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Gasriese mit Heliumschweif entdeckt

ORF-Wissenschaft - Fr, 07. Dez. 2018
Astronomen haben einen Planeten außerhalb des Sonnensystems entdeckt, dessen aufgeheizte Atmosphäre mit Helium aufgepumpt ist. Das Gas wird dabei von der Strahlung des nahen Sterns davongeblasen – so entsteht ein Heliumschweif mit 10.000 km/h.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Jedes Jahr 1,35 Millionen Verkehrstote weltweit

ORF-Wissenschaft - Fr, 07. Dez. 2018
Jedes Jahr sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1,35 Millionen Menschen bei Verkehrsunfällen. Gut ein Viertel aller Opfer seien Fußgänger und Fahrradfahrer, berichtete die WHO am Freitag in Genf.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Im Inneren von AlphaZero

ORF-Wissenschaft - Do, 06. Dez. 2018
Bei einer Partie gegen das Programm AlphaZero wäre vermutlich selbst Schachweltmeister Magnus Carlsen chancenlos. Wie konnte die künstliche Intelligenz (KI) den Menschen so schnell überflügeln? Und besitzt sie auch so etwas wie Intuition? Eine Spurensuche im Elektronengehirn.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Grazer Astronomin tritt in Comic auf

ORF-Wissenschaft - Do, 06. Dez. 2018
Im September 2017 beobachteten Forscher und Forscherinnen der Uni Graz extreme Sonneneruptionen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse wurden jüngst publiziert - und fanden auch Eingang in einen Comic-Sammelband.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Spitäler: Schlechte Noten für ELGA

ORF-Wissenschaft - Do, 06. Dez. 2018
70 Prozent der Spitalsärztinnen und Spitalsärzte nehmen den Elektronischen Gesundheitsakt (ELGA) nicht als hilfreich wahr. Dieses Umfrageergebnis präsentierte heute die Ärztekammer (ÖÄK) bei einer Pressekonferenz.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Müssen USA von Klimazielen überzeugen“

ORF-Wissenschaft - Do, 06. Dez. 2018
Bei der UN-Klimakonferenz in Katowice suchen Delegierte aus 200 Staaten nach einer Zukunftsstrategie. Für Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) ist eine Frage entscheidend: Wie kann man Australien, Brasilien und die USA von den Pariser Klimazielen überzeugen?
Kategorien: ORF - Wissenschaft

China will auf Rückseite des Mondes landen

ORF-Wissenschaft - Do, 06. Dez. 2018
In China laufen die letzten Vorbereitungen für eine Reise auf unbekanntes Terrain. Am Freitagabend soll die Sonde „Chang’e 4“ abheben: Gelingt die Mission, wäre China die erste Nation, die auf der Rückseite des Mondes landet.
Kategorien: ORF - Wissenschaft