Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AChild_survivors_of_Auschwitz.jpeg

Das Vernichtungslager Auschwitz wurde von sowjetischen Truppen am 27. Januar 1945 befreit. Das im Süden von Polen gelegene Lager ist seit 1947 Museum und seit 1979 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. segu-Geschichte bietet eine interaktive Lerneinheit, bei der man Ausschwitz virtuell erkunden kann.

Mittels Google-Streetview taucht man aktiv in das Thema Vernichtungsager ein und entwickelt so einen ganzheitlichen Zugang. Die dazugehörenden Arbeitsaufträge und Verweise auf weitere Online-Informationen runden das Angebot einer ansprechenenden Lerneinheit ab. Die beantworteten Arbeitsaufträge können sowohl mit Stift und Papier in die Geschichtsmappe oder das Heft eingetragen werden als auch onine bearbeitet und anschließend als pdf ausgedruckt werden.

Zusätzlich gibt es Verlinkungen zu Blogs, Social Media Kanälen oder weiteren Seiten der Lernplattform.

segu-Geschichte zählt zu den digitalen OER-Lernumgebungen und kann eine Alternative zum Geschichtsbuch darstellen. Mitttels segu-Planer wird diese offene Lerneinheit strukturiert. segu-Geschichte steht für selbstgesteuerter, entwickelnder Geschichtsunterricht und nicht nur in diesem Falle für Qualität.

Weiterführende Links:

 

Bildquelle: 
https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AChild_survivors_of_Auschwitz.jpeg
AnhangGröße
seguPlaner.doc [3]93.5 KB