Wiki Leaks und Meinungsfreiheit - Lerneinheit zur Medienfreiheit

Bildquelle: tibs.at

Schlechte Zeiten für Pressefreiheit - nicht in irgendeiner sogenannten "Bananenrepublik" - nein in der westlichen Welt knirschen die Fundamente der Meinungsfreiheit - die freie Pressearbeit.

Die ungarische Regierung hat nach einer Verfassungsänderung ein neues Mediengesetz verabschiedet, welches alle Medien des Landes der Kontrolle einer vom Parlament nicht belangbaren Institution unterstellt, die ausschließlich mit Günstlingen der Regierungspartei besetzt ist.

Die anhaltende Debatte um die WikiLeaks-Veröffentlichungen, die staatlichen Reaktionen auf Freigabe "geheimer" Dokumente in einem journalistischen Rahmen bis hin zur Sperrung von Konten ohne rechtliche Handhabe hat in der Medienlandschaft weltweit für massive Befürchtungen gesorgt, dass Presse- und Meinungsfreiheit auch in den westlichen Demokratien auf dem Spiel stehen. So hat "Reporter ohne Grenzen" eindringlich davor gewarnt, dass das, was WikiLeaks gerade passiert, jeder anderen Medienorganisation ebenfalls passieren könnte.

In einer solchen Situation sind wir als Pädagogen gefordert, nicht nur Stellung zu beziehen, sondern vor allem unseren SchülerInnen Materialien an die Hand zu geben, mit deren Hilfe sie sich selber orientieren und Positionen zur Meinungsfreiheit erarbeiten können.

Eine sehr gelungene Lerneinheit zur Meinungsfreiheit findet sich auf der Mediamanual.at - Seite. Diese Einheit besteht aus zehn voneinander unabhängigen Lerneinheiten zu Teilaspekten im Zusammenhang mit Meinungs- und Pressefreiheit als elementaren Grundrechten der Demokratie.

Die gesamte Einheit ist als gezipptes Paket (9MB) downloadbar. Sie enthält Arbeitsblätter und Mediendateien (Real-Media-Format). Sie kann auch über die Mediamanual-Seite direkt angesehen und die Dateien von den jeweiligen Seiten downgeloadet werden, speziell, wenn nur einzelne Aspekte des Themas beleuchtet werden sollen.

Weiterführende Links:


 

Reporter ohne Grenzen
Meinungsfreiheit - Unterrichtseinheit zum Download
Mediamanual - Meinungsfreiheit-Startseite
'Reporter ohne Grenzen' spiegelt WikiLeaks

 

Bildquelle: 
tibs.at

Suchen