Websites für Schulen - Neuigkeiten zum TSNcms

Bildquelle: Eigene

Websites für Schulen

Für Schulen ist das Betreiben einer Schulwebsite aus vielerlei Gründen wichtig. Eltern bestehender und zukünftiger SchülerInnen können sich ohne Aufwand ein Bild von der Schule machen. Schulleitung und Lehrpersonen können auf einfache Weise Eltern und SchülerInnen Informationen zur Verfügung stellen. Projekte können dargestellt, beworben oder bei anderen abgeschaut werden. Es gäbe noch viele weitere Vorteile und Funktionen zu nennen.

Eine Website zu betreiben bedeutet aber auch einiges an Arbeit: Neben der aufwändigen inhaltlichen Betreuung erfordert die technische Realisierung viel Zeit und oft auch Geld. Aus diesem Grund haben sich hunderte von Schulen in Tirol für das kostenlose Angebot des Tiroler Bildungsservice entschieden, bei dem "nur" mehr die inhaltliche Betreuung an der Schule anfällt.

 

400 TiBScms Schul- und Projektwebsites

Seit vielen Jahren bieten wir, das TiBS, den Tiroler Schulen kostenlose Schulwebsites auf Basis von Typo3- und Drupal-7-Multisiteinstallationen an. Mehr als 400 Websites laufen auf den von der Datenverarbeitung Tirol (DVT) gewarteten Webservern. Das TiBS wartet die Content-Management-Systeme (CMS) und bietet den Schulen Unterstützung bei der Gestaltung und bei Problemen an.

 

Gründe für das TSNcms

Die technische Wartung der CMS, also das Einspielen von Aktualisierungen des CMS und der verwendeten Erweiterungen (Extensions, Module, Themes), bindet auch bei uns einiges an Ressourcen. Deshalb bemühen wir uns seit langem um ein "TSNcms", bei dem die gesamte technische Wartung von der DVT übernommen wird, damit wir uns mehr auf Begleitung, Support und Schulung konzentrieren können.

 

Vorteile des TSNcms

Mit Beginn des Kalenderjahres 2016 startete die Entwicklung des auf Drupal 8 basierenden TSNcms als DVT-Projekt. Bei der Konzeption waren wir genauso beteiligt, wie wir es auch bei der Weiterentwicklung sein werden. Viel Potential liegt in der Einbindung von bestehenden TSN-Diensten wie beispielsweise der Benutzerverwaltung TSNuser bzw. der Nutzung vorhandener Daten aus zum Beispiel der Schulendatenbank. Dadurch können Inhalte und Konfigurationen automatisch generiert werden.

 

Neuein-, Um- und Ausstieg

Auch wenn sich über einen konkreten Termin, zu dem das neue TSNcms verfügbar sein wird, noch keine zuverlässigen Aussagen machen lassen (es soll im Kalenderjahr 2018 zur Verfügung stehen), zeichnet sich zum jetzigen Zeitpunkt bereits ab, dass weder bestehende Typo3- noch Drupal-Websites in das neue System übernommen werden können.

Mit der Verfügbarkeit des TSNcms werden in den TiBScms keine Neuanlagen mehr gemacht. Innerhalb eines Zeitraumes von ca. 2 Jahren sollen dann alle bestehenden Webs ins neue System "begleitet" werden. Mit Schulungen, Anleitungen, Mailsupport und telefonischer Unterstützung werden wir die Webmaster der Schulen dabei unterstützen. Es wird die Möglichkeit geben, Archive der alten Websites zu erstellen. Dabei werden aus den dynamisch generierten Inhalten statische html-Dateien erzeugt, die dann von der neuen TSNcms-Website aus zugänglich gemacht werden können.

 

Akuter Bedarf

Wer unbedingt sofort eine neue Schulwebsite benötigt, bekommt natürlich ein Drupal-Web von uns zur Verfügung gestellt. Allen, die sich noch leicht ein Jahr gedulden können, raten wir, auf das TSNcms zu warten.

 

Auf www.tibs.at informieren wir weiter über den Projektstand.

 

DVT

Die DVT-Daten-Verarbeitung-Tirol GmbH ist der zentrale IT-Dienstleister für das Land Tirol. Weitere Informationen unter https://www.dvt.at/ueber-uns/

 

TiBS

Der Verein Tiroler Bildungsservice hat die umfassende Förderung des Einsatzes der Neuen Medien im Bildungswesen sowie die Förderung der Zusammenarbeit betroffener Einrichtungen in diesem Bereich zum Ziel. Weitere Informationen unter http://www.tibs.at/content/impressum und http://www.tibs.at/content/partner

 

Bildquelle: 
Eigene

Suchen