Videonot.es – Videos mit Notizen belegen

Oft sagen Bilder mehr als 1000 Worte und Videos zeigen vieles perfekt. Jedoch möchte man zusätzlich eine Wissenssicherung in Form von beantworteten Fragen oder Ähnlichem. Um diese Fragen zu erstellen, muss die Lehrperson das Video im Vorhinein genau durcharbeiten und sich auch Notizen dazu machen. Wenn Sie nur annähernd so ein Chaot sind wie ich, finden Sie den Notizzettel spätestens nächstes Schuljahr nicht mehr – VideoNot.es schafft Abhilfe!

Dieses völlig kostenfreie Onlinetool findet sich unter videonot.es  und synchronisiert alle getippten Notizen automatisch mit dem Video (auf die Filmsekunde genau!) und speichert diese. Hier eine kurze Schritt für Schritt Anleitung zur Verwendung von VideoNotes:

Schritt 1:

Nach dem Aufrufen der Seite [1] finden sich zwei Möglichkeiten, sich anzumelden und die bearbeiteten Videos zu speichern ]1,2]. Durch die Anmeldung via Google Account [3] werden die Daten in Google Drive gespeichert und sind somit überall verfügbar.

Screenshot videonot.es by Daniela Pistrich (21.03.2017)

Schritt 2:

Nach erfolgter Anmeldung muss nun das zu bearbeitende Video in das Tool eingespeist werden: entweder wird der Link kopiert und eingefügt [1] oder zum Ausprobieren einfach ein Beispielvideo eingespeist [2]. Die Links werden von den Plattformen Youtube, Coursera, TedEd  und anderen unterstützt.

Screenshot videonot.es by Daniela Pistrich (21.03.2017)

Schritt 3

Nun kann mit dem Video gearbeitet werden bzw. Notizen zu einzelnen Sequenzen hinzugefügt werden – einfach schreiben [1]! Durch die automatische Speicherung in der Cloud werden alle Punkte sofort gespeichert und es geht nichts verloren [2]. Natürlich können auch neue Notizen zu bereits bearbeiteten Videos erstellt [3] oder auch an bereits erstellten Notizen weitergearbeitet werden [4]. Die Notizen können auch in das Programm „Evernote“ (ähnlich OneNote von Microsoft) importiert und dort bearbeitet werden [5].

Screenshot videonot.es by Daniela Pistrich (21.03.2017)

Spannend ist auch der Punkt „share“ [1]. Hier kann ein Link zu den Notizen erstellt und an andere weitergegeben werden. Mit dem Link kann festgelegt werden, ob der Nutzer nur lesen, kommentieren oder auch bearbeiten darf [2]. Auch kann eine Person direkt per mail benachrichtigt werden, dass eine Datei gelesen, kommentiert oder bearbeitet werden kann [3].

Screenshot videonot.es by Daniela Pistrich (21.03.2017)

Weiterführende Links:

 

Suchen