Tiroler Landesmuseen - Angebote für Schulen

Logo Tiroler Landesmuseen
Bildquelle: www.tirolerlandesmuseen.at; Screenshot-Logo; 19.1.2015; Dieter Draxl

Joseph Anton Koch - Der erste Nazarener?

"Eine Italienreise 1803 brachte den Durchbruch: Joseph Anton Koch (1768–1839) entdeckte die Malerei der alten Meister als Anregung für eine grundlegende Erneuerung der religiösen Kunst. Gezielt kombinierte er Mittelalterliches mit Zeitgenössischem; er mischte auf kreative Weise Giotto mit Raffael und klassizistischen Vorbildern. Geeignete Themen fand er in der Bibel und in Dantes Göttlicher Komödie. Koch stellte alle künstlerischen Konventionen der Zeit auf den Kopf und bereitete damit der Künstlergruppe der Nazarener den Weg. ...

Pinselklänge

Wie klingt das Bild? Welche Bilder erzeugt die Musik? Das Hören von Musik und das Betrachten von Bildern wecken beim Zuhörer bzw. Betrachter Assoziationen und Gefühle. In diesem interdisziplinären Workshop, der 2015 unter dem Thema „Wie im Traum“ steht, stellen wir Debussys bildhafte Musik „L'après midi d'un faune“ dem Bild „Amalfi, Golf von Salerno“ von Franz Richard Unterberger (1893) aus dem Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum gegenüber. Das Gemälde und die Musik beziehen sich thematisch aufeinander. ...

Kommt und schaut!

Die Krippenzeit hat begonnen! Wir laden Sie herzlich ein, mit Ihren SchülerInnen das Tiroler Volkskunstmuseum mit seiner reichhaltigen Krippensammlung aus Wachs, Holz und Papier zu besuchen. Das museumspädagogische Programm „Kommt und schaut“ veranschaulicht den Ursprung und die Entwicklung der Weihnachtskrippe in Tirol. Heilige Familie, Engel, Dreikönige, Hirten und Schafe: Welche Geschichten erzählen die verschiedenen Figurengruppen? Ein Vergleich mit anderen Kulturen macht klar, dass vom Weihnachtsgeschehen auch in anderen Religionen berichtet wird.

Bildende Kunst

Das Ferdinandeum zeigt einen repräsentativen Querschnitt der Bildenden Kunst aus dem historischen Tirol (heutiges Tirol, Südtirol und Trentino) von der Romanik, Gotik, Renaissance, dem Barock bis zur Malerei des 19. Jahrhunderts. Die Sammlung der Moderne und der zeitgenössischen Kunst gibt einen Überblick über österreichweite Tendenzen.

Das museumspädagogische Angebot der Tiroler Landesmuseen bietet vielfältige Anknüpfungspunkte für den Unterricht. Die Vermittlungsabläufe knüpfen an persönliche Erfahrungen der SchülerInnen an und bieten Raum für Experimente und neue Erkenntnisse. Gemeinsam diskutieren, tanzen, malen, lachen und staunen wir, wenn deutlich wird, dass die ausgestellten Objekte mehr mit uns zu tun haben, als uns bisher bewusst war. Für praktische Arbeiten stehen Atelier und Werkraum zur Verfügung. ...

Anmeldung erforderlich: Tel +43 512 594 89 - 111 oder  anmeldung@tiroler-landesmuseen.at oder mit dem Online-Anmeldeformular

Preis: € 2 pro SchülerIn; Klassen ab 15 SchülerInnen werden geteilt und von zwei KulturvermittlerInnen betreut. Dauer der museumspädagogischen Aktionen: 1 ½ Stunden" (Quelle: http://www.tiroler-landesmuseen.at/; 19.1.2015)

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
www.tirolerlandesmuseen.at; Screenshot-Logo; 19.1.2015; Dieter Draxl

Suchen