Pyramiden

Pyramiden von Gizeh (Bruno Hauser)
Bildquelle: bilder.tibs.at /Bruno Hauser

"Mit dem Allgemeinbegriff „Pyramiden“ verbindet man unweigerlich „Ägypten“ und dessen Geschichte mit den Pharaonen und deren pyramidenförmigen Totenkultstätten, obwohl auch andere frühere Hochkulturen derart konisch in die Höhe strebende Bauten und Bauwerke errichteten. Allseits wirklich bekannt sind aber nur die berühmten Pyramiden von Gizeh und hier vor allem die größte dieser Pyramiden, die Cheops-Pyramide, die als eines der Sieben Weltwunder des Altertums gilt.

Die ursprünglichen Grabstätten der Ägypter, die sogenannten „Mastabas“ (arabisches Wort für die flachen Steinbänke vor den ägyptischen Häusern), waren wahrscheinlich eine recht genaue Kopie des Palastes oder Hauses, in dem der Verstorbene gelebt hat. Aus einer Mastaba entstand ca. 2600 v. Chr. durch mehrfache Erweiterungen die Stufenpyramide, die ca. 60m hoch ist und aus 6 Stufen besteht. ..." (Quelle: www.lehrerhubsi.at)

Weiterführende Links (Bitte mit STRG + SHIFT + Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
bilder.tibs.at /Bruno Hauser

Suchen