Programme der Alpenvereinsjugend und der Naturfreunde

Hafelekar - Bank (Wikimedia Commons)Sie wissen nicht wohin mit Ihrem Kind? Es sitzt nur am "Notepuke" und "bookt faces"? Keine Chance zum 'Rausbringen?  Sie sind kein Pfadfinderfreund und wollen es auch nicht den Sillparkgemeinschaften überantworten?

Dann müssen Sie sich etwas einfallen lassen. Die beiden in der Überschrift erwähnten Institutionen hätten vielleicht etwas anzubieten, nämlich Gruppentreffen und Programme für Kinder und Jugendliche, auch in den Ferien. Sie selbst müssen ja nicht unbedingt der "Oberbergfex" sein, aber natürlich schadet ein wenig Vorbildwirkung nicht. Selbst ein Couchpotato zu sein und dann den Sohn als Klettermaxe ausbilden zu wollen wird nicht gerade der Höhepunkt Ihrer Glaubwürdigkeit sein.

Informieren Sie sich auf der Homepage der Alpenvereinsjugend über Angebote für Sommer- und Bergcamps. Vielleicht ist etwas darunter, dass Sie sich leisten können, und auf das Ihr Kind anspricht. 

Auch die Österreichischen Naturfreunde haben ein eigenes Jugendprogramm entwickelt, zu finden auf den Seiten der Naturfreundejugend.

Gerade für Jugendliche ist es immer wieder wichtig Sinn außerhalb des eigenen emotionalen Pubertäts- und Adoleszenzchaos zu entdecken. Und wer nicht unbedingt Fußball spielen will oder H&M-NeueModelleTesterIn als Traumberufung entdeckt hat, der/die könnte sich - nur mal versuchsweise - für das Erleben der Natur, geschützt durch eine Gruppe Gleichaltriger, begeistern lassen. Von angeblichen versteckten Parteizugehörigkeiten (ÖAV schwarz, NF rot)sollte man sich dabei nicht beirren lassen, denn diese stimmen so ohnehin nicht mehr. Auch LehrerInnen könnten diesbezügliche Hinweise an jene Eltern weitergeben, die mit ihren Kindern "Motivationskämpfe" ausfechten müssen.

"Wir leben Natur: Unter dem Motto „Wir leben Natur“ laden die Naturfreunde Österreich alle natur- und bergbegeisterten Menschen ein, gemeinsam die Schönheiten der Natur zu erleben, Sport zu betreiben sowie sich aktiv am Umweltschutz zu beteiligen.

Ein riesiges Freizeitangebot: Bei den Naturfreunden fühlen sich Kinder, Jugendliche, Familien, Paare, Singles und SeniorInnen gleichermaßen wohl. Das riesige Angebot von Freizeitaktivitäten lockt selbst „Muffel“ aus ihren vier Wänden.

Mit den Naturfreunden können Sie nach Herzenslust wandern, bergsteigen, sport-, fels- und eisklettern, Rad fahren, mountainbiken, paddeln, raften, Ski fahren, snowboarden, Skitouren gehen, langlaufen sowie Orientierungslauf und Nordic Walking betreiben. Darüber hinaus gibt es bei den Naturfreunden eine breite Palette von Aus- und Weiterbildungskursen, eigene Fotogruppen und eine Fülle von Reisen in die ganze Welt." (Quelle: Naturfreundejugend)

"Sommercamps: Feriencamps der Alpenvereinsjugend im Zelt oder auf einer Hütte sind eine coole Sache. Felsen, Schluchten, Höhlen, schäumende Bäche oder einsame Mountainbikerouten sind unser Playground, das Gegenteil vom Alltag unsere Mission. ....

Umweltbaustellen: Umweltbaustellen - so nennen wir unsere handfesten Einsätze für die Natur. Handeln, nicht nur reden lautet unser Motto, wenn wir Wege befestigen, Bäume pflanzen, Erosionsstellen begrünen oder den Bergbauern helfen. Junge Leute zwischen 16 und 30 werken unentgeltlich, beheben einen Umweltschaden oder helfen der Natur mit einem konstruktiven Beitrag. ...

Bergferien: Die Alpenvereine in Deutschland (DAV), Österreich (OeAV) und Südtirol (AVS) sind Familienvereine. Sie haben dazu ein gemeinsames Angebot entwickelt. Die „Bergferien“ sind preisgünstige Pauschalurlaube auf Alpenvereinshütten. Mit Programm für Eltern und Kinder. ..." (Quelle: Österr. Alpenvereinsjugend)

Weiterführende Links:

 

Suchen