Mastermind - das SuperHirn

Mastermind
Bildquelle: User:ZeroOne. CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=75983

Das logische Steckspiel "Mastermind", 1970 erfunden von Mordechai (Marco) Meirovitz, einem israelischen Telekommunikationsexperten, war lange Zeit ein beliebter Zeitvertreib und in unserem Sprachraum auch als „SuperHirn“ bekannt. Gespielt wurde zu es zweit und zwar so:

Der erste Spieler wählt einen vierstelligen Farbcode aus sechs Farben aus und steckt die farbigen Knöpfe (für den anderen verdeckt) in die Spielplatte. Der zweite Spieler muss die richtigen Farben in der richtigen Position herausfinden, dazu setzt er Farben in die Spielplatte und bekommt nach jedem Tipp eine Rückmeldung vom ersten Spieler. Aufbauend auf diesen Informationen (richtige Farben am falschen Platz oder richtige Farben am richtigen Platz) versucht er durch Raten und logisches Denken die verdeckte Farbkombination des anderen zu finden.

Verwendete Quelle:

Wikipedia Permalink (13.02.2016) - Mastermind (Spiel)

Im Internet sind einige Online-Versionen des Knobelspiels vorhanden, die unten verlinkte Seite ist recht brauchbar, da mit nur einer Werbeeinschaltung vesehen, die schnell weggeklickt ist. Die Farben-Codelänge kann von 2 bis 8 variiert werden, die Anzahl der Züge von 3 bis 12.

Weblink:

Bildquelle: 
User:ZeroOne. CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=75983

Suchen