Lesen 2.0 - eBooks

eBook- Reader
Bildquelle: bilder.tibs.at; Martin Schwarz; CC BY-NC-SA 3.0 AT

Kindle, Kobo oder Tolino? Jedes Jahr kommen neue Reader auf den Markt, Kindle wie immer mit einer starken Bindung an den Amazon-Shop und ohne Adobe-DRM, die anderen ohne Kindle-Format, dafür aber frei mit dem EPUB, MOBI und dem PDF-Format. Also greift man zu den bekannten Tools wie z.B. Calibre (PC nötig), um die Formate zu wechseln. Bei der Online-Ausleihe in Bibliotheken wird man auf den Kindle verzichten müssen, da man sich dort mit einer Adobe-ID registrieren muss und damit die Leselizenz erwirbt. Kindles erlauben aber keine Adobe-ID, die Bindung an Amazon schränkt ein.

Doch ein Handicap haben sie alle - sehr, sehr viel Literatur der besseren Art ist nicht im eBook-Format erhältlich und man darf (muss?) auf die papierne Ausgabe zurückgreifen. Diese arbeitet elektrizitätsunabhängig (außer es wird Nacht), als Bookmarks dienen kleine Eselsohren und sie lässt sich auch verschenken. Ladegeräte und Kabelsalat entfallen ebenso. Dennoch haben eReader mit ihren Speicherkapazitäten und Hintergrundbeleuchtungen gewisse Vorteile, vor allem dann, wenn man gerne reist, nicht immer kiloweise unterhaltende Literatur mit sich herumschleppen will und vielleicht einmal am Abend im Zelt die letzte spannende Geschichte weiterverfolgen möchte ohne dass man mit verkrampften  Armen eine Taschenlampe auf die Buchseiten richten muss. Doch auf Bücher kann der Reisende dennoch nicht verzichten in fernen Landen, nämlich dann, wenn er/sie Guides benötigt - Reiseführer in Papierform mit all den aktuellen Routen, Kartendarstellungen und Blitzinfos kann der beste eReader nicht ersetzen, jedenfalls nicht dann , wenn man sich weitab von jeglichen Hotspot befindet.

FAZIT: Der Reisende der jetztzeit trägt folgendes mit sich herum:

  • Smartphone
  • Tablet
  • eReader
  • Reiseführer - Bücher
  • weiterhin Straßenkarten

Wie man sieht wird der Rucksack um keinen Deut leichter, selbst wenn uns Werbestrategen anderes einreden möchten.

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
bilder.tibs.at; Martin Schwarz; CC BY-NC-SA 3.0 AT

Suchen