LeOn-Tipp: Albtraum Totalüberwachung

Seit 2007 überwachten die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich weltweit im großen Umfang die Telekommunikation -  insbesondere das Internet. Die Maßnahmen wurden als Vorbeugung gegen terroristische Anschläge gerechtfertigt.

Im Januar  2013 – die Überwachungs- und Spionageaffäre der National Security Agency (NSA) steht noch ganz am Anfang  –  erhält die Filmemacherin Laura Poitras verschlüsselte E-Mails von einem Unbekannten, der sich "Citizenfour" nennt und Beweise für illegale verdeckte Massenüberwachungsprogramme der NSA und anderer Geheimdienste in Aussicht stellt. Im Juni fliegt sie mit einem Journalisten nach Hongkong, um sich mit dem Unbekannten zu treffen. Es ist der Whistleblower Edward Snowden – ein ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter und Systemadministrator eines Beratungsunternehmens, das für die NSA tätig ist.

Der Dokumentarfilm  „Citizenfour“ zeigt zusammenfassend das achttägige Interview mit Snowden, dessen Aussagen das Vertrauen in Staat und Geheimdienste weltweit erschütterte.

Das Medienportal LeOn ist für LeOn-Schulen über das Portal Tirol erreichbar.

Suchen