LEGIMUS 12 zu Besuch im Ötzi-Dorf in Umhausen

Gleich nach den Osterferien startete ein wesentlicher Abschnitt von LEGIMUS 12: der Besuchshalbtag der teilnehmenden Klassen bzw. Gruppen im Ötzi-Dorf in Umhausen. Der Besuchsreigen dauert bis Anfang Mai und die Vorbereitungsarbeiten dazu sind bereits im vergangenen Herbst abgelaufen. Schließlich werden in Summe über 1000 Besucher erwartet.

Da konnte und wollte das LEGIMUS-Vorbereitungsteam rund um Kristin Prantl nichts dem Zufall überlassen. Die umsichtige Planung ermöglichte bereits zu Beginn einen reibungslosen Ablauf. Allein das Wetter zeigte sich in den ersten Tagen noch einmal von seiner winterlichen Seite. Doch dadurch konnte das kindliche Interesse und die Lust am Arbeiten und Lernen nicht ins Wanken gebracht werden.

Gleich zu Beginn werden die teilnehmenden Schüler/innen (4. + 5. Schulstufe, hier im Bild Kinder der HS Silz) fotografiert:


Erster Programmpunkt ist eine Führung durch das Ötzi-Dorf:


Im Rahmen der Führung gilt es bereits die Aufgaben der Leserallye zu lösen:


Nach der Führung wird den Besucher/innen erst einmal eine Stärkung serviert:


Im Anschluss an die Jause beginnt der Besuch der Lesestraße:


Nach einer Erklärung durch ein LEGIMUS-Teammitglied sollen 12 Stationen bearbeitet werden, die inhaltlich um die (Jung-)Steinzeit kreisen und gleichzeitig die Lesekompetenz der Schüler/innen herausfordern und stärken. Die Station 10 (hier im Bild) beschäftigt sich mit der Ausrüstung Ötzis fürs Gebirge:


Neben den ansprechenden Materialien trägt auch die kreative Dekoration der Räumlichkeiten zum Erfolg von LEGIMUS bei. Zahlreiche Lehrer/innen haben mit ihren Schüler/innen Beiträge gestaltet:


Ganz besonders erfreulich ist Bereitschaft der Südtiroler Freunde zur Überlassung der Mumie Ötzis für die Dauer von LEGIMUS 12:

Weitere Infos zu LEGIMUS 12 finden Sie hier: Klick!


Bilder: Kristin Prantl

Bildquelle: 
Kristin Prantl

Suchen