JUFO-Tech - „Jugend forscht in der Technik“

Logo Wirtschaftskammer Tirol (portal.wko.at)"Alle interessierten Jugendlichen in den Neuen Mittelschulen, Hauptschulen und den AHSUnterstufen (Zielgruppe: 10-14jährige) sollen die Möglichkeit bekommen, ihren Forschergeist und damit ihre Ideen in verschiedenen technischen Fachbereichen in dieser Technikchallenge unter Beweis zu stellen.

Das Land Tirol, die Wirtschaftskammer Tirol, die Industriellenvereinigung und der Förderverein Technik wollen den Forscher- und Erfindergeist der Jugendlichen herausfordern und zielführende Ideen für die Weiterentwicklung und Verbesserung der Wirtschafts- und Arbeitswelt in Tirol fördern.

Der Start von Jufo-Tech soll mit dem Schuljahr 2011/2012 erfolgen.

Teilnehmen können Kleingruppen bis 3 Personen oder komplette Schulklassen. In beiden Kategorien werden die jeweils besten drei Projekte ausgezeichnet. Darüber hinaus erhalten alle teilnehmenden Gruppen/Personen ein Zertifikat und Gutscheine (beispielsweise Kinogutscheine oder Büchergutscheine) zur Anerkennung ihrer Leistungen. Bei den Kleingruppen müssen alle Teilnehmer im Wettbewerbsjahr die 5. bis 8. Schulstufe besuchen. Es ist aber jedenfalls möglich, dass ein Jugendlicher der 8. Schulstufe gemeinsam mit einem Jugendlichen der 5. Schulstufe ein
Projekt bearbeitet.

Welche Themen können eingereicht werden?

Bei Jufo-Tech werden keine fixen Projekte vorgegeben, sondern die Teilnehmer wählen die Fragestellung ihres Projekts selbst aus. Das Thema der Arbeit muß sich jedoch einem der vier Fachgebiete des Wettbewerbs zuordnen lassen:

 Technik/Arbeitswelt
 Informatik/Mathematik
 Umwelt/Energie
 Chemie/Physik

Handelt es sich um ein fächerübergreifendes Projekt, ist der Themenschwerpunkt entscheidend. Bei der Bearbeitung des Projektthemas müssen die Teilnehmer wissenschaftliche, mathematische oder technische Methoden anwenden. Reine sozial-, wirtschafts- oder  geisteswissenschaftliche Arbeiten werden nicht zugelassen.

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Die Anmeldung und Einreichung wird über eine eigens für diesen Zweck konzipierte Internetplattform (www.wko.at/tirol/jufotech) erfolgen. Diese Internetplattform beinhaltet alle nötigen Informationen zum Thema (vom Ablauf über Checklisten und Beispielarbeiten für Projekte der 4 zur Auswahl stehenden Fachgebiete). Alle betroffenen Schulen werden am Schulanfang über die Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung informiert. Die Anmeldung zur Teilnahme mit kurzer Projektbeschreibung hat bis Ende Dezember per Internet zu erfolgen. Der Teilnehmer
erhält bis Ende Jänner die definitive Zusage, ob das Projekt angenommen wird. Gleichzeitig wird dem Teilnehmer der weitere Terminplan mit den nächsten Schritten und Fristen zugesandt.

Die ausgearbeiteten Projekte müssen bis Ende März des darauffolgenden Jahres eingereicht werden. Die Projektmappe hat mindestens 5 DIN-A4-Seiten Projektbeschreibung und ausreichend Fotodokumentation zu enthalten; sie wird dann vom Projektteam vorgeprüft und zur Beurteilung
an die Jury weitergeleitet.

Bei der Schlussveranstaltung Ende Mai/Anfang Juni hat jeder Teilnehmer bzw. jede Gruppe die Möglichkeit die vorhandenen Experimente oder Modelle am Veranstaltungsort aufzubauen und auf einer Pinnwand seine Arbeit mit Fotos und Plänen zu präsentieren. Dabei hat auch die Jury die
Möglichkeit sich die Projekte zeigen zu lassen und die besten fünf Arbeiten für die am Ende des Tages stattfindende Schlusspräsentation und Siegerehrung auszusuchen.

Was gibt es zu gewinnen?
Die Erstplatzierten in der Kategorie Schulklasse gewinnen für die gesamte Schule ein Schulfest; die Erstplatzierten in der Kategorie Schülergruppe gewinnen ein Klassenfest. Alternativ dazu kann auch ein toller Tagesausflug (Bsp: Gardaland oder Besuch eines Technischen Museums plus
Freizeitaktivität) als Hauptpreis ausgeschrieben werden. Dazu gibt es Geldpreise für den/die Erstplatzierten in Höhe von € 1.000,-, den Zweiten € 600,- und den Dritten € 400,- sowie einen Anerkennungspreis (Bücher/Kinogutscheine in Höhe von € 10,-) für alle Teilnehmer.
Neben den Geld- und Sachpreisen von Sponsoren erhalten die Gewinner einen für diesen Bewerb eigens gestalteten Pokal. Der Pokal wird als Wanderpokal gehandelt. Erzielt eine Schule drei Mal den ersten Platz in einer Kategorie darf sich die Schule den Pokal behalten!" (Quelle: Wirtschaftskammer Tirol)

Zusätzliche Informationen:
Wirtschaftskammer Tirol, 6020 Innsbruck | Meinhardstraße 14
www.wko.at/tirol/jufotech
Mag. Marlene Hopfgartner, T 05 90 90 5-1264 , E marlene.hopfgartner@wktirol.at
Dr. Desiree Stofner, T 05 90 90 5-1231 , E desiree.stofner@wktirol.at
Ing. Michael Stecher, T 05 90 90 5-1275, E michael.stecher@wktirol.at

 LINK:

Jufo-Tech bei der Wirtschaftskammer

AnhangGröße
Ausschreibung Namen.pdf36.57 KB

Suchen