iRights.info - Webseite zum Urheberrecht in der digitalen Welt

Bildquelle: tibs.at

Das Urheberrecht war immer schon eine rechtliche Besonderheit, seit man begann, Kunstwerke zu schützen. War es früher doch durchaus üblich, zu kopieren, zu vervielfältigen, ohne sich um die Rechte der AutorInnen zu kümmern. Erst im 18. Jahrhundert begann so etwas wie Schutz geistigen Eigentums, das ein freies, unabhängiges Künstlertum erst ermöglichte. Seit dem Aufkommen des WWW und der bisher unerhörten Verfügbarkeit geschützter Werke (Musik, Kunst, Literatur, Foto und Film) ist der Umgang mit dem Urheberrecht eines der spannendsten juristischen Themen geworden - und für die Endverbraucher auch eines der unklarsten.

Die deutsche Plattform iRights.info versucht in diesen Dschungel seit 2005 Ordnung zu bringen und informiert regelmäßig über die Entwicklungen des Urheberrechts in der digitalen Welt. In mehreren Rubriken werden ständig aktualisierte Praxistipps zum Umgang mit geschützten Werken gegeben. Auch wenn die Webseite vor allem die deutsche Rechtslage widerspiegelt, sind viele der angegebenen Tipps auch für ÖsterreicherInnen absolut praxistauglich.

Das mehrköpfige Team der Webseite hat auch mehrere Broschüren zum Urheberrecht in der digitalen Welt veröffentlicht, die gratis zum Download bereit stehen.

Fazit: Absolut empfehlenswert!

 

Links:

Bildquelle: 
tibs.at

Suchen